So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37644
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Seit einigen Tagen Nierenschmerzen beidseitig, dumpf, tw.

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit einigen Tagen Nierenschmerzen beidseitig, dumpf, tw. stechend. Kein Fieber, Urin schaut normal aus. War erst im Oktober beim Internisten wegen Bauchschmerzen, bei Ultraschall hat er auch Niere angeschaut, war alles ok. Blutwerte auch. Harmlose Zyste links. IWas kann das sein?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 53, m., pantoprazol 10mg, aber nicht dauernd, Tolvon 15mg. Rivotril gerade langsam abgesetzt, nach mehrmaliger Einnahme.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Hatte Covid letzten Sommer, seitdem körperliche und psychische Probleme. Offiziell Long-Covid

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Die Nieren schmerzen so gut wie nie beidseitig, und wenn sie das tun, ist man schwer krank mit Fieber. Sie liegen auch höher, als die meisten Leute so denken (unter den Rippen). Darum würde ich davon ausgehen, dass es die Muskulatur ist, die schmerzt. Wenn man z. B. viel liegt, ist sie sehr belastet, weil sie sich schnell abbaut. Ich würde es mal mit Wärme und Bewegung versuchen, und natürlich können Sie beim Hausarzt den Urin untersuchen lassen. Ist der ok, können es die Nieren nicht sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.