So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 41502
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Eventuell Mandelentzündung, oder Streptokokken

Diese Antwort wurde bewertet:

eventuell Mandelentzündung, oder Streptokokken
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ibuprofen 400er, 44, weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): leichter Schwindel, trockener Husten, alles von gestern auf heute

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber Sie haben gar keine Frage dazu gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
ich frage mich, was ich noch dagegen tun kann. die Schmerzmittel helfen nicht, tantum Verde und dolo doben***** *****ndern etwas

Streptokokken sind ja Verursacher einer Mandelentzündung! Ist der Rachen gerötet, oder sehen Sie weiße Punkte auf den Mandeln? Haben Sie Schnupfen, Fieber oder Gliederschmerzen dabei?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
nichts davon

Ok, danke. Ich würde heute Abend nochmal Ibuprofen und Dolo Dobendan nehmen. Wenn Husten dabei ist, spricht das eher für einen Virusinfekt, aber es wäre natürlich schön, wenn Sie morgen mal beim Hausarzt vorbeischauten, damit der Sie untersucht. Bei einem Virusinfekt müssten die Halsschmerzen nach 2, spätestens 3 Tagen nachlassen. Bakterielle Mandelentzündungen, die mit Antibiotika gebessert werden können, verursachen meist Fieber. Kriegen Sie das heute Nacht, würde ich unbedingt statt zur Arbeit zum Arzt gehen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
prima! Vielen Dank! Dann istves ejn Virus…

Gern geschehen!

Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.