So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 8663
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn hat zum ersten Mal eine Vorhautentzündung.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,mein Sohn hat zum ersten Mal eine Vorhautentzündung. Er ist 5 Jahre alt und hat eine phimose. Der Kinderarzt hat uns bepanthen antiseptische salbe und octenisept Lösung verschrieben. Salbe auf die Penisspitze eintragen und Lösung auf eine Kompresse und damit den penis umwickeln. Er bekam dann rote Flecken, sowas wie einblutungen in die Haut. Ich habe die Lösung seit gestern nicht mehr genutzt, weil ich dachte, dass er auf sie allergisch reagiert. Heute sind die Rötungen mehr geworden. Schmerzen hat er nicht mehr beim wasserlassen. Es ist nicht warm und nicht angeschwollen. Was soll ich jetzt machen?

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Die Lösung kann durchaus gereizt haben. Können Sie mir über die Büroklammer Fotos schicken, aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen ? Haben Sie aktuelle und auch welche von vor dem Behandlungsbeginn ?

Hat Ihr Sohn Juckreiz, Schmerzen, Brennen ?

Gibt oder gab es bei Ihrem Sohn oder Blutsverwandten Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Hauterkrankungen ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Er hat keine Schmerzen, kein Juckreiz und kein brennen. Asthma hatte meine Oma. Sonst haben wir keine bekannten Allergien. Heuschnupfen habe ich in einer milden Form.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vor dem Behandlungsbwginn hatte er nichts an seinem Pipi gehabt. Nur eine kleine Rötung an Penisspitze, die jetzt weg ist.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Keine hauterkrankungen in der Familie.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich habe nur pflasterunverträgluchkeit.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielleicht gehört diese Rötung zur Entzündung...

Vielen Dank. Das Foto deutet auf eine sog. Vaskulitis hin. Dies kann als eine Form von allergischen Reaktionen auf Medikamente auftreten. Auf Octenisept habe ich in 30 Jahren noch nie eine Allergie gesehen. Ich gehe davon aus, daß es eher eine Reaktion auf Chlorhexidin aus der Bepanthen antiseptischen Wundcreme ist. Bei Chlorhexidin sind Allergien bekannt.

Chlorhexidin - Nebenwirkungen & Wechselwirkungen (onmeda.de)

Die Behandlung wäre eine Cortisoncreme wie Dermatopcreme, die Ihnen der (kinder-)ärztliche Bereitschaftsdienst rezeptieren kann.

Achten Sie bitte darauf, daß diese nicht direkt auf die Vorhaut kommt, da Cortison das Immunsystem auch der Haut etwas unterdrückt. Die Entzündung der Vorhaut soll ja nicht wieder aufflammen.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

PS: Durch Asthma, Heuschnupfen und Pflasterunverträglichkeit wird deutlich, daß die Veranlagung für ein empfindliches Immunsystem und damit auch Allergieneigung in der Familie liegt. Die Vasculitis ist eine besondere, weniger bekannte Form von Allergie, bei der die Wände der Blutgefäße durchlässig werden und so das Blut ins Gewebe austritt. Sollte der Ausschlag sich auf den ganzen Körper ausweiten (was ich nicht erwarte, da die Creme nur von außen angewendet wurde), dann muß Ihr Sohn gründlich untersucht werden, weil diese Reaktion sich auch im Inneren des Körpers abspielen kann. Das nur zu Ihrer Information, bitte bekommen Sie keinen Schreck.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort
Ich habe ihn schon mal letzte Woche mit der salbe behandelt. Nach dem Behandlungsende war dann die Rötung wieder weg. Ich gehe davon aus, dass es diese mal auch der Fall sein wird. Ich habe nur auf die Lösung getippt.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich gehe mit ihm nachher in die Klinik

Das bedeutet, Sie haben zweimal einige Tage mit Bepanthen behandelt ?

Bitte verwenden Sie die Salbe ab jetzt nicht mehr. Eine Allergie kann mit jeder neuen Anwendung schlimmer werden. Daher setzt man vorsichtshalber alles Verdächtige ab.

Wenn Sie oben in der Leiste noch 3 bis 5 Sterne anklicken, kann die Zuordnung des Expertenhonoraranteils automatisch erfolgen. Das wäre schön.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ja genau, zwei mal. Die Beschwerden waren weg. Und nach zwei Tagen kam es wieder. Ich werde nichts mehr auftragen. Die salbe habe ich nur auf die pennisspitze aufgetragen und nicht viel. Da ist nichts gerötet. Nur da, wo ich mit der Lösung behandelt habe.

Eine Allergie auf Octenisept wäre eine Rarität, aber letztlich kann man auf fast alles allergisch reagieren. Die Vorgehensweise und Behandlung sind dieselben. Möglich ist, daß Stoffe in die Haut aufgenommen und über die Blutgefäße etwas weiter transportiert werden. Daher müßte das später mit einem Allergietest genauer geklärt werden.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.