So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37670
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag,ich habe copd,und möchte kolloidases silber

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich habe copd,und möchte kolloidases silber inhalieren im pari boy.wie muss ich es mischen?vieen dank lore löber
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 73 Jahre.kortison 10 mgPulmicort,Zink vitamin C.Irbesartan 12,5 mg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe noch Lungenkrebs

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Die Antwort ist kurz: Auf GAR KEINEN FALL sollten Sie kolloidales Silber inhalieren!! Die Nebenwirkungen sind gerade bei Ihrer Vorschädigung unübersehbar, und ein Nutzen ist nicht zu erwarten (https://www.medizin-transparent.at/kolloidales-silber/)

Apotheke adhoc: "Silberionen haben keine physiologische Funktion. In den Konzentrationen, in denen es Bakterien tötet, schädigt es auch die Fibroblasten. Das sind Gewebszellen, die eine bedeutende Rolle bei der Synthese der der extrazellulären Matrix spielen. Forscher konnten zeigen, dass Silbernanopartikeln Radikale in menschlichen Keratinozyten induzieren. Für die Zellen bedeutet das oxidativer Stress. In-vitro-Studien demonstrieren zudem, dass die Erythropoese beeinträchtigt wird. Desweiteren werden geno- und zytotoxische Effekte diskutiert. Einige Forscher beobachteten zudem differenzielle Effekte im subtoxischen Bereich auf die Zytokinsynthese der humanen mesenchymalen Stammzellen (hMSCs)".

Sie könnten somit Ihre Lunge noch weiter schädigen und durch oxidativen Stress das Fortschreiten des Krebses induzieren.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke

Sehr gern geschehen!

Über eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr gut beraten,danke

Gern!

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich habe doch 5 Sterne gegeben

Ja, falls Sie von der Moderation noch einmal kontaktiert worden sind, ist das ein technischer Fehler, für den ich um Entschuldigung bitte!