So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.S.Meske.
Dr.med.S.Meske
Dr.med.S.Meske, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 170
Erfahrung:  Internistin, Erfahrung seit 1980 in Praxis, Kliniken der Maximalversorgung, Rehabilitation, Sozialmedizin und Verkehrsmedizin
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.med.S.Meske ist jetzt online.

Ich habe einen MTHFR Gen Defekt von beiden Eltern vereerbt

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen MTHFR Gen Defekt von beiden Eltern vereerbt bekommen. Hatte 2 Lungenembolien und einen Pleuraerguss. Muss jetzt Vitamin B12 500mcg, Vitamin B6 50mg und Folsäure 5mg nehmen. Zusätzlich nehme ich 5mg Elliquis. Am Anfang konnte ich noch ein paar Stunden schlafen inzwischen kann ich nicht mehr einschlafen. Mein Hausarzt kennt sich nicht aus. Das KH lehnt mich ab und andere Praxen nehmen mich nicht. Was soll ich machen? Welche Ärzte sind dafür zuständig und messen den Homocysttein Wert, Vielen Dank für Ihre Antwort
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 44. weiblich Euthyrox 34mg Elliquis 5 mg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): in der Nacht kommt in den letzten 2 Tagen ein Zucken und Stechen in ´m Bein

Guten Tag. Mein Name ist Dr. Sylvia Meske und ich werde mich um Ihr Anliegen kümmern.

Bitte warten Sie zunächst meine erste ärztliche Antwort ab, bevor Sie evtl. nachfragen, danke.

MfG

Dr. Meske

Die Mutation wird recht oft von Gynäkologen, speziell Reproduktionsgynäkologen behandelt, da sie leider oft durch Fehlgeburten auffällt. Falls bei Ihnen die Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, wäre es evtl. von Erfolg gekröt, wenn Sie sich in einem Zentrum zur Schwangerschaftsanbahnung /Reproduktionsmedizin melden.

Ansonsten handelt es sich um um eine Krankheit der Gene, sodas eine regelmäßige Vorstellung in der nächsten Uniklinik, im genetischen Zentrum anzuraten ist via Überweisung durch Hausarzt. Das wäre eine Grundüberwchung, die alle 3 -6 Minate erfolgen sollte und b.B. öfter, also baldmöglichst anmelden. Da sich die Mutation auf die Blutgerinnungauswirkt sind unter den niedergelassenen Ärzten die Hämatologen zuständig, eine Überwesung zu einem Hämatologen zur regelmäßigen ambulanten Überwachung, Verordnung und Behandlung ist anzuraten. Die Überprüfung von Homoystein und Vitaminspigeln kann im Prinzip der Hausrzt machen. Diese Untersuchungen sind in der Regel nicht kassengängig, in Fällen wie dem Ihren aber schon, da es sich um eine seltene angeborene Krankheit handelt; dazu wäre ein Antrag an die Kasse notwendig.

Konnte ich weiter helfen?

Wenn ja, bitte ich um eine 3-5 - Sternchen- Wertung, daran ist die Bezahlung der Beratung gebunden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Sylvia Meske

Dr.med.S.Meske und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich danke ***** *****ür Ihre ausführliche Antwort. Alles Gute

Gern geschen,

alles Gute.

MfG

Dr. Meske