So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.med.S.Meske.
Dr.med.S.Meske
Dr.med.S.Meske, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 170
Erfahrung:  Internistin, Erfahrung seit 1980 in Praxis, Kliniken der Maximalversorgung, Rehabilitation, Sozialmedizin und Verkehrsmedizin
114778414
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.med.S.Meske ist jetzt online.

Hallo, meine Name ist ***** und ich bin 42 Jahre alt und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Name ist ***** und ich bin 42 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in *****. Ich versuche es mal auf diesem Weg, weil es quasi unmöglich ist, auf normalen Weg einen Hausarzttermin zu bekommen Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): 42, männlich, keine Medikamente, aber Hydrocortison teilweise und Avene Xera Calm für die Hautausschläge Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen? Fragesteller(in): Ja, ich habe Hautausschläge rot, trockene Haut auf dem rechten Fuss, Fingerknöchel, Ellenbogen, Unterarm Beuge zur Hand und die kriege ich nicht richtig in den Griff. Es ist seit einigen Wochen, vielleicht 2 Monaten. Es wird mal besser mal schlimmer, aber zurzeit eher schlimmer....Nach dem Sport zb Fussball, schwitzen ist es am schlimmsten, also Stellen werden größer/roter und nach dem Duschen auch. Bin generell schon ein Allergiker und hatte mal zwischenzeitlich Probleme mit der Haut zB nach dem Duschen rote Stellen, die aber weg gingen und im Winter auch, aber niemals blieb es so lange. Es sind keine Pusteln und nässen auch nicht. Aber Juckreiz und sieht trocken lederig aus. Die Stellen sind nicht abgegrenzt. Ich behandle mit Hydrocortison und Rückfettenen Salben.Mit dem Hydrocortison habe ich an manchen Stellen das Gefühl es hilft, woanders zB auf dem Fuss, das es eher schlechter wird dadurch....

Guten Tag. Mein Name ist Dr. Sylvia Meske und ich werde mich um Ihr Anliegen kümmern.

Bitte warten Sie zunächst meine erste medizinische Antwort ab, vor einer Reaktion. Danach können wir gerne chatten.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Datei angehängt (7Q7T14Z)

Sehr geehrter Kunde,

zunächst eine Info für Sie ohne medizinischen Wert. Ich werde Namen und Wohnort löschen lassen, ansonsten könnte es sein, man kann ihn öffentlich lesen. Das verstößt geen den Datenschutz. Ich nehme an, Sie sind einverstanden.

Noch ist ja leider Urlaubstzeit, da ist mit einem länger bestehenden und nicht lebensbedrohlichen Problem wirklich schwer, einen Termin zu bekommen. Wenn Sie aktuell einen Hausarzt haben und das Hausarztmodell gewählt haben zur Behandlung, dann müssen Sie sich allerdings für eine Weiterbehandlung oder eine Überweisung zum Hautarzt beim Hausarzt melden. Wenn dem nicht so ist, könnten Sie theoretisch auch einen Termin bei einem Hautarzt direkt vereinbaren. Wartezeit gibt es sicherlich, da kann man nichts machen, Sie haben ja zum Glück keine schnell voranschreitende Erkrankung. Allerdings bestehen Fachärzte nicht selten auf einern hausärztlichen Überweisung. Diese ist meiner Erfahrung nach schnell zu bekommen, wenn Sie einen Hausarzt haben. Wenn Sie erst einen suchen müssen ist das schwierig. Wir von JuastAnswer schreiben keine Rezpte aus. Diese Arzt von Behandlung online ist in Deutschland verboten.

Ihre Fotodokumentation zeigt, wenn ich nicht irre neben roten Flecken auch Schwellungen und Bläschen. Das spricht für eine Uricaria. Das ist eine allergische Reaktion auf diverse Reize. Cortisonhaltige Salben und Tabletten unterdrücken diese Reaktion, vor allem Salben machen aber die Haut düpnner und anfälliger, somit haben Sie Recht mit der Beobachtung einer möglichen Verschlechterung.Eine Uricaria kann durch Druck, Wärme, Kälte, Sonne und eine Unzahl von Nahrungsstoffen, Medikamenten und Reinigungsmitteln, Duftstoffen usw. ausgelöst werden. Sie sollte von einem Hautarzt mittels "Pricktest" und / oder Bluttest zunächts abgeklärt und eingeengt werden. Bei diesen tests werden SUbstanzen in die Haut gepiekt, es wird geschaut, welche die reakton auslöst ode s werden spezifische Antiköper im Blut gesucht. Schritt 2 ist, das können Sie selbt: DRuck vermeinden, direkte Sonne vermeiden oder Sonnenschutz STärke 5 ohne Zusatzstoffe verwenden, starke Hitze oder Kälte vermeiden, Kosmetika vermeiden, ...

sorry, POst kommt, bin gleich wider da

So, sorry.

Ausschließlich antiallergische, PH-neutrale Waschlotion aus der Apotheke ohne Zusatzstoffe nutzen, Die Apothe berät Sie sicher gerne.

Im Anfall kann die Einnahme von antiallergischen Medikamenten wie Cetiricin gut wirken, manche erhalten Sie ohne Rezept in der Apotheke. Bitte Beipackzettel beachten. Modernere Medikamente, die manchmal besser wirken und weniger müde machen oder eine Antikörpertherapie für schwere Fälle sind an die Rezeptur durch den Facharzt gebunden.

Konnte ich Ihnen helfen?

Wenn dem so ist, bitte ich um eine 3-5 -Sternchen-Wertung, daran ist die Bezahlung der Beratung gebunden. Entschuldigen Sie die Schreibfehler, konnte wegen der Post nicht mehr korrigieren ;-)

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Sylvia Meske

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Hallo Frau Dr. Meske, erstmal vielen Dank für die prompte Rückmeldung. Die Ferndiagnose klingt für mich plausibel. Abgesehen von anti-allergischen Mitteln und PH neutralen Waschlotionen (welche ich schon benutze), was (wenn überhaupt) können sie zum Auftragen auf die Haut empfehlen, zB Salbe/Balsam, oder in diesem Fall lieber komplett weglassen? Weil ich schon generell zu trockener Haut neige...
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Mit dem Pricktest/Bluttest macht Sinn...

Hallo,

genau, Sie sollten unbedingt regelmäßig die Haut mit rückfettenden und rückfeuchtenden Lotionen behandeln, welche ebenfalls pH-neutral und allergenfrei in der Apotheke zu erhalten sind. Das gehört auch zur Leitlinie der Behandlung von Haukrankheiten. Hatte ich vergessen ;-) Das ganze ist recht teuer. Dabei kann Ihnen helfe, den GdB (Grad der Behinderung) bei Landratsamt feststellen zu lassen, sobald der erste ausagekräftige Arztbrief vorliegt. Anträge sind auf den Behörden und online erhältlich, Sie müssen nur die persönlichenDaten und Beschwerden eintragen und die Adresen der Ärzte, nachg Möglichkeit aussagekraftige Unterlagen einreichen. Fotos sind auch gut. Ab einem GdB 30 bekommen Sie u.a. einen Feibetrag zur Steuer, der genutzt werden kann, um teure Kosmetika zu kaufen. Diese zahlen die Kassen leider nicht, obwohl sie zur Basisbehandlung gehören.

MfG

Dr. Sylvia Meske

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ok, vielen Dank für den Tipp. Eine letzte Frage, die Behandlung mit Hydrocortison würde ich dann abbre*****, *****tig? Es scheint auch nicht viel zu bringen

Hallo, wenn es nichts bringt weglassen, das wäre auch gut, wenn der Hautarzt eine Probe nehmen möchte, ansonsten findet sich leider unter Cortison oft keine auswertbare Hautprobe. In schweren oder zunahmenden Fällen würde ich Cortison bedarfsgercht empfehlen wollen.

MfG

Dr. Meske

Dr.med.S.Meske und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ok, vielen Dank ***** ***** schönen Tag noch. Ich werde natürlich ein positives Feedback hinterlassen.

Danke,

S.M.