So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5841
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie, Notfallmedizin und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Guten tag mein name is urs Wiesendanger (52) etwas dass mich

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag mein name is ***** ***** (52)
etwas dass mich schon seit jahren begleitet und in den letzen monaten gehäuft vorkommt. ca. 3 mal im monat bekomme ich episodische hautschmerten, welche sich in einer berührungsüberempfindlichkeit eussern. (mittelstark) diese "attacken" bahnen sich meist abends, in kurzer zeit (ca. 15 min) an und bleiben zwischen 4-6h bestehen. meistens am rumpf, einseitig, sehr abgrenzbar, jedoch pro episode abwechselnd. mal links, mal rechts, mal der oberarm, mal der nacken. "panadol 500 S" helfen etwas. ich kenne diese episoden schon viele jahre jedoch treten sie nun fast wöchentlich auf. ich bewege mich sehr wenig, habe viel computer arbeit. (mein BMI is ca. 21). ist das etwas was ich neurologisch abklären sollte oder kann man das lediglich einem, durch bewegingsmangel ungleicher muskeltonus zurückführen. vielen dank für ihre antwort.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.Nehmen Sie regelmässig Medikamente?
Hat schon irgendeine Abklärung statt gefunden?
Ist die Haut völlig unverändert?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
keine medikamente, keine abklährung, haut unverändert. ich habe allerdings vitiligo.
ok, ich antworte Ihnen bis ca. 23 Uhr.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
vielen dank
Es könnte sich um eine sog. Polyneuropathie handeln. Dabei schmerzen, brennen oder kribbeln Nerven aufgrund einer Schädigung.
Das kann verschiedene Ursachen haben, zB Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion oder Mangelzustände (Vitamine, Folsäure, Eisen).
Dies kann alles der Hausarzt ausschliessen.
Wenn dieser keine Ursache findet, wäre ein Neurologe die nächste Anlaufstelle.
Manchmal wird aber keine Ursache gefunden, man kann aber trotzdem versuchen, mit neuropathischen Schmerzmitteln zu behandeln.Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter!
Rückfragen können Sie gern stellen, ich bitte Sie lediglich um eine pos. Bewertung von 3-5 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten ein Honorar zugeteilt wird. Für Sie verursacht das keine Kosten.
Alles Gute!
Freundliche Grüsse
Dr. med. Vent
A. Vent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.