So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2505
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Baby lächelt nicht Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Baby lächelt nicht
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 8 Wochen, weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
wie Sie sicher wissen, ist jedes Baby in der Entwicklung anders.
Manche lächeln (unbewusst) sofort nach der Geburt, andere erst später. Das erste bewusste Lächeln tritt meist im 2. Lebensmonat auf. Aber es ist nicht bedenklich, wenn Ihres das noch nicht macht. Der Zeitpunkt der Entwicklungsschritte ist immer nur ungefähr. Manche Kinder laufen mit 10 Monaten, manche erst mit 2 Jahren. Sie sollten sich keinesfalls auf solche Angaben fixieren.
Ist sonst alles ok? Was sagt der Kinderarzt? Warum sind Sie beunruhigt?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten Abend, das Engelslächeln hat sie schon immer (beim Einschlafen). Aber das zählt ja wohl nicht, oder? Die ist ja dann jetzt fast im dritten Monat und macht leider gar keine Anstalten zu lächeln. Wir reden viel mit ihr und lächeln sie auch viel an, aber es passiert nix. Sie schaut uns ins Gesicht und kann Blickkontakt halten (also nicht für Minuten, aber sie schaut einem zumindest deutlich in die Augen). Sie kann auch mit den Augen Gegenstände verfolgen und hören kann sie auch. Ich hab fürchtende Angst, dass die autistisch ist oder sogar geistig behindert. Oder ist das eher unwahrscheinlich, weil sie gut Blickkontakt aufnimmt? Sie ist 5 Tage vor ET per geplantem Kaiserschnitt geboren. Sie war sehr leicht 2770g und konnte nicht gut saugen, weshalb sie die Flasche bekommt. Sie nimmt aber gut zu und wächst gut. Der Kinderarzt sagt nur, dass man abwarten muss. Dass er keine beruhigenden Worte hatte, macht mir nur noch mehr Angst.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Muskeltonus ist übrigens unauffällig. . Der Arzt sagte, dass „kranke“ Kinder oft hypoton sind.
Ich kann es Ihnen nur nochmals sagen, machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Reflexe da sind und das Kind sonst gesund ist. Jedes Kind entwickelt sich etwas unterschiedlich. Das erste Lächeln wie bereits geschrieben ist meist zwischen 6-8 Wochen, aber jedes Baby hat seinen eigenen Zeitplan, also drängen Sie nicht. Sie können es ja versuchen es durch kuscheln, sanftes kitzeln oder spielen dazu anregen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie meinen sie, dass die Reflexe da sind? Wegen des Engelslächeln? Gibt es da einen Zusammenhang? Würden also beispielsweise geistig behinderte Kinder, die nicht lächeln können, auch kein Engelslächeln zeigen. Bitte entschuldigen Sie, dass ich so komisch frage. Ich versuche nur, mich zu beruhigen.
Der Kinderarzt prüft Reflexe des Kindes. Auch ein vermeintes Lächeln vor der 6. Woche ist ein Reflex. Warten Sie ab, Lächeln geschieht nicht auf Druck von Ihnen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Also hat sie noch Zeit und auch wenn das Lächeln erst in ein paar Wochen stattfindet, ist die Entwicklung nicht auffällig (Aldo wenn ansonsten alles unauffällig is - Motorik etc)
Ja, warten Sie noch etwas ab, das wird schon noch. Geben Sie der Kleinen Zeit.
Bei Rückfragen bin ich gern weiter für Sie da. Besten Dank um eine Bewertung von 3-5 Sternen oder ein Danke.
Alles Gute!
Freundliche Grüsse
Dr. med. Moser
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich muss noch einmal fragen, weil es mich noch nicht so richtig in Ruhe lässt. (Und gebe dann gleich noch die Bewertung ab). Ich sagte ja, dass unsere Kleine eigentlich gut Blickkontakt hält. Manchmal schaut sie aber auch einfach aus dem Fenster oder in eine Lampe und reagiert auch nicht auf Ansprache. Muss sie mit 8 Wochen schon iIMMER Blickkontakt aufnehmen und den Kopf drehen, wenn man sie anspricht? Es fällt mir schwer einzuschätzen, wie viel Blickkontakt gut oder normal ist. Wenn sie auf ihrer Decke liegt, schaut sie uns eine Weile ins Gesicht oder auch unbekannte Gesichter findet sie interessant. Aber nach einer Weile schaut sie dann auch wieder weg.
Und wäre fehlendes Lächeln typisch für eine geistige Behinderung?
Ich gebe dann auch gleich eine Bewertung ab.
nein, mit 8 Wochen muss sie nicht Blickkontakt halten, das wäre sogar ungewöhnlich. Die Aufmerksamkeitsspanne ist ja noch extrem kurz.
Bitte projizieren Sie keine Ihrer Ängste auf ein 8 Wochen altes Baby. Wenn etwas auffällig wäre, würde es der Kinderarzt merken.
Haben Sie Spass an und mit Ihrem Baby, lachen Sie mit Ihrem Mann, Babies u Kinder lernen zu 99% durch Nachmachen.
alles Gute!
Ich warte noch auf Ihre Bewertung, danke
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.