So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37626
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich wurde gestern aus dem Fachassistent(in): Bitte nennen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde gestern aus dem
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich wurde gestern aus dem KH entlassen. Diagnose Hörsturz. Kortison vor dem KH bereits 7 Tage in Tablettenform. Dann 5 Tage Infusion. Ab heute 8 Tage Tabletten. Heute kam es zu erheblichen Nebenwirkungen, insbesondere schnellte der Ruhepuls auf 160! Panik hat sich breit gemacht. Kühlung von Kopf und Arme ergaben schnelle Besserung. Knopfdruck und leichte Benommenheit sind ständig vorhanden. Reine Nebenwirkungen oder doch lieber Morgen zum Srzr Arzt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Corona-Impfung (2te) ist 4 Wochen her. Vor ca. 8 Tagen blitzartige/stromartige Kopfschmerzen für 2-3 Sekunden, die mich kurz zu Fall gebracht haben (keine Ohnmacht nur Schreck)

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Wieviel mg Kortison und welches nehmen Sie? Wie ist der Puls jetzt?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Abend,
Gestern noch 250 mg, heute 150. Ruhepuls liegt bei 68

Gut, dann können Sie erst einmal abwarten. Zum Arzt würde ich morgen nur gehen, wenn wiederholt solche Attacken auftreten. Ich hoffe, dass man eine schnelle Dosisreduktion geplant hat, denn diese Dosen sind sehr hoch und verursachen eigentlich immer Benommenheit und Schwindel.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.