So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulrike Winkler.
Ulrike Winkler
Ulrike Winkler, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 734
Erfahrung:  Gynäkologie und Geburtshilfe
66844877
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ulrike Winkler ist jetzt online.

Hallo, nehme aktuell die Yara Hexal 30. Ich vertrage sie

Kundenfrage

Hallo, nehme aktuell die Yara Hexal 30. Ich vertrage sie sehr gut. Auch mein Hautbild hat sich verbessert, was mir sehr wichtig war. Überlege aber trotzdem auf die niedrigere Dosierung Yara Hexal 20 zu wechseln, was wären die Vor- und was die Nachteile? Herzlichen Dank im Voraus, Sandra Baier
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Alter: 50, weiblich, keine sonstigen Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, danke!
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Tag

Ich bin Expertin bei JustAnswer und beantworte gerne Ihre Frage.

Nachteile bestehen in diesem Fall keine größeren. Manchmal kann es bei der niedrigeren Dosierung zu etwas Schmierblutungen kommen. Diese haben aber keinerlei Bedeutung in Bezug auf die Verhütung. Sie können also durchaus auch die niedrigere Dosierung umsteigen. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Haben Sie noch weitere Fragen? Gerne stehe ich Ihnen dann zur Verfügung.

Ansonsten darf ich Sie höflich um eine Bewertung bitten.

Viele Grüße

Ulrike Winkler

Gynäkologin, Augsburg

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo Frau Winkler, herzlichen Dank für die Antwort. Kurze Nachfrage: Gibt es denn auch Vorteile durch die niedriegere Dosierung, z.B. geringeres Thrombose- oder Krebsrisiko?
Experte:  Ulrike Winkler hat geantwortet vor 25 Tagen.

Es ist grundsätzlich am besten, immer die niedrigste Dosierung zu werden. das Thromboserisiko wird dadurch etwas gesenkt. Ob ein Zusammenhang zu Krebs wirklich durch die Pille besteht, wird immer wieder kontrovers diskutiert.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Herzlichen Dank!