So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2648
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Hallo. Kind bekommt antibiorikumsaft wegen fistel am

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Kind bekommt antibiorikumsaft wegen fistel am zahnfleisch. Ist es bereits nach 30 min vom körper aufgenommen? Wenn es erbricht oder sollte man es nochmal geben? 3 mal das gleiche antibiotikum bekommen in dek letzten 6 monaten amoxillin ts 250 wird das kind resistent gegen dieses antibiotikum? Lg
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Junge 5 jahre amoxillin antibiotika
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): 3 x amoxillin schon in 6 monaten

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Es tut mir leid, dass Sie warten mussten, aber in der Nacht sind wir gerade schlecht besetzt.

Ich antworte Ihnen im nächsten Fenster, einen kleinen Moment bitte.

Nein, nach 30 Minuten würde ich das Antibiotikum nicht nochmal geben. Es sollte genug in den Körper aufgenommen sein.

Sie sollten es nicht auf nüchternen Magen verabreichen. Das kann zu Übelkeit führen. Besser nach den Mahlzeiten oder dazu.

Ihr Kind kann nicht resistent gegen ein Antibiotikum werden. Das können nur Bakterien. Deshalb sollte man eine Behandlung mit einem Antibiotikum nicht anfangen und dann nach kurzer Zeit abbrechen. Amoxicillin ist ein gängiges Antibiotikum im Kindesalter, das wirksam ist und in der Regel gut vertragen wird.

Haben Sie weitere Fragen?

Haben Sie meine Antwort gelesen?

Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat, bewerten Sie sie bitte mit 3 bis 5 Sternen oder einem einfachen “Danke”. Die Sterne finden Sie oben rechts am Beginn des Fensters. Nur so erhalte ich einen Teil des von Ihnen bezahlten Geldes als ärztliches Honorar. Vielen Dank ***** ***** Gute für Sie!

Haben Sie später Rückfragen zum Thema, können Sie mich einfach über diesen Chat wieder ansprechen.

Klappt es jetzt mit dem Antibiotikum?

Ich würde mich über eine Rückmeldung und eine freundliche Bewertung freuen.

J.Steingrube und 4 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es tut mir leid das ich sie so spät bewerte. Ich kenn mich hier noch nicht aus. Bin ein neuling. Ist es denn schlimm wenn wir dem kind innerhalb von 6 monaten das gleiche antibiotikum gegeben haben? Nie vorher abgebrochen sondern die tage eingehalten die von ärzten bestimmt wurden.Aber ich habe angst das jetzt die bakterien resistenz gegen dieses antibiotikum sind. Weil in 6 monaten für zahn paukenerguss und nochmal zahn eingenommeb wurde. Über eine antwort würde ich mich freuenLg

Vielen Dank für die Bewertung. Besser spät als nie. ;)

Wenn Sie das Antibiotikum jeweils nach Angabe des Arztes angewendet haben, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

Bei Ihrem Sohn gab es handfeste Gründe für die Behandlung mit einem Antibiotikum. Da ist es auch notwendig und wichtig. Und eine Resistenz nicht zu befürchten.

Manche Kinder bekommen schon im Säuglingsalter eine Vielzahl an Antibiotika, andere nehmen über Jahre ein Antibiotikum täglich als Prophylaxe ein. Trotzdem entstehen auch da meist keine Resistenzen.

Ich finde es wichtig, ein Antibiotikum wirklich nur zu verordnen, wenn es dringend notwendig ist. Aber das war ja bei Ihrem Sohn der Fall.

Ich hoffe er bleibt in nächster Zeit gesund! Alles Gute für Sie!