So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5500
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Oberlippe geschwollen, erst nur mittig jetzt ganze lippe.

Diese Antwort wurde bewertet:

oberlippe geschwollen, erst nur mittig jetzt ganze lippe. cremes usw helfen nicht
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 30 männlich keine medikament
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
mittig am dicksten. war beim hausarzt er weiss auch nichts

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Welche Cremes genau haben Sie genutzt ?

Wie lange ist die Schwellung schon da ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
sehr geehrte Frau Hoffmann, die Schwellung ist seit Monaten da.
Bepanten salbe, bepanten extra für lippen. eine cortisonhaltige creme, Ringelblumensalbe, ArnicaSalbe und mehrere feuchtigkeitscremes alles aus der Apotheke nachdem ich die Lippe gezeigt hatte

Meinen Sie eine umschriebene Schwellung an der Oberlippe etwas rechts von der genauen Mitte, von der das ausging ? Wenn ja, gibt es da ab und zu Bläschen im Sinne eines Herpes ?

Das Foto ist etwas unscharf.

Sehe ich das richtig, daß die Lippen rauh, trocken, leicht rissig sind ?

Was mir auffällt: die Ränder der Lippen sind oben und unten hellrot im Randbereich.

Wenn das alles zutrifft, kann es ein Lippenekzem sein, evtl. mit Herpes ab und zu.

Ich biete Ihnen ein Telefonat an (Mehrkosten 5 Euro), dann könnten wir die Einzelheiten zum Foto direkt besprechen.

Nehmen Sie es an, wenn es Ihnen zusagt oder antworten Sie mir schriftlich, wenn nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich bin gerade noch auf der Arbeit und kann leider nicht Telefonieren, es ist mittig oben am dicksten aber zieht sicht über die ganze Lippe mittlerweile. die lippen sind rauh trocken und rissig das ist richtig.
es gibt nie Bläschen oder Herpes. bis jetzt zumindest nicht. beide Lippen gerötet

Das paßt zu einem Lippenekzem. Rötung und Verdickung von Haut oder Schleimhaut sind typische Merkmale der immunbedingten Entzündung. Außerdem: Durch die mehr oder weniger großen Risse können Bakterien in die Schleimhaut eindringen und die Entzündungen vertärken, was auch die Schwellung vergrößern kann.

Haben Sie irgendeine Lippenpflege benutzt, die Sie nicht vertragen haben ?

Haben Sie unbewußt die Angewohnheit, öfter über die Lippen zu lecken ?

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten ansonsten Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Hauterkrankungen ? Diese Frage stelle ich, um die Veranlagung zu prüfen.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich hatte vor der Shwellung nur Labello benutzt. Wegen trockener Lippen habe ich oft drüber geleckt.
Allergien usw bei Verwandten sind mir nicht bekannt

Labello ist nicht das richtige, es kann zusätzlich verschlechtern. Wenn man leckt, entsteht ein Teufelskreis: man möchte durch Anfeuchten lindern und verkommt kurz Erleichterung, aber durch das Lecken wird das Ekzem letztlich schlechter, weil es austrocknet und die Speichelenzyme die Schleimhaut zusätzlich angreifen.

Ihre Salben waren im Grunde richtig, aber nicht ausreichend. Ich nehme an, das Cortison war Hydrocortison, das Sie frei kaufen konnten ?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
elocom memetasonum
wurde mir vom arzt verschrieben

Hydrocortison ist das schwächste Cortison und die Behandlung muß intensiviert werden solange bis das Ekzem sich bessert. Die nächste Cortison-Stärke wäre Dermatop oder Advantan. Wahrscheinlich besser die fettere Salbe als die etwas weniger fette Creme. Jetzt kommt Ihre Nachricht. Mometason ist ähnlich stark. Stärkeres Cortison kann man an den Lippen nicht verwenden. Aber wenn es damit keine Beruhigung gibt, dann sollten die cortisonfreien Medikamente für Ekzeme zur Anwendung kommen: Protopicsalbe oder Elidelcreme. Protopicsalbe hat eine Vaselinegrundlage und ist daher besser geeignet. Man beginnt mit 2 x tgl. dünn auftragen, nach Besserung schrittweise Reduktion, so daß man ggf. nur 2-3 mal pro Woche behandeln muß. Diese Medikamente regulieren die Immunreaktion langsam, aber stetig. Daher benötigt es etwas Geduld. Die Substanzen können am Anfang etwas brennen. Das gibt sich meist nach Besserung. Sie machen die Schleimhaut nicht dünn so wie Cortison. Sprechen Sie Ihren Hautarzt darauf an. Außerdem gehört konsequente Pflege mit medizinischen Pflegesalben zur Therapie: Alfason Repair Creme, Dermatopbasiscreme und Dermatopbasissalbe wären geeignet.

Gut ist:

Balsam – TAO Cosmetics (tao-cosmetics.de)

Er wird allerdings nur über Kosmetikinstitute vertrieben, die Hautarztpraxen angeschlossen sind. Sie können beim Hersteller erfragen, wo die nächste Praxis zu Ihnen ist bzw. das bei einer telefonisch bestellen.

Außerdem können Sie Salben mit Probiotika für die Haut anwenden, damit die Flora wieder hergestellt wird:

IBIOTICS med mikrobiotische Akutpflegecreme 30 Milliliter online bestellen - medpex Versandapotheke

Und basische Pflegesalben:

SIRIDERMA med - Basische Spezialpflege für die Problemhaut - Neurodermitis, Psoriasis, Problematische Haut, irritierte Haut, extrem trockene Haut, Allergiebereite Haut | Vegan

Testen Sie durch, Sie werden finden, was Ihnen am besten hilft.

Außerdem können Sie die Abheilung unterstützen durch Einnahme von Mikronährstoffen wie Vitamin D 5000 Einh. pro Tag, C, B Komplex, Zink, Selen, Magnesiumcitrat, Omega 3 und 6 Fettsäuren als Algenöl- und Nachtkerzenölkapseln. Und Probiotika für den Darm, der eng mit der Haut zusammenhängt. In der Ernährung können sich Weizenmehl, Zucker, Milch, rotes Fleisch und chemische Zusätze ungünstig auswirken, gedünstestes Gemüse und Kräuter positiv. Googeln Sie den Begriff Basenbildende Ernährung dazu.

Werden Sie achtsam, so daß Sie das Lecken unterlassen können, auch wenn es Ihnen am Anfang erst einmal komisch vorkommt.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.