So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37669
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ständig schwitzige Hände und Füße nach Corona Infektion

Diese Antwort wurde bewertet:

Ständig schwitzige Hände und Füße nach Corona Infektion
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 37, weiblich keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): seit der Corona Infektion wieder vermehrt Panikattacken

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das ist ja nun beides nicht ungewöhnlich nach der Infektion. Wie lange ist sie her und welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo Frau Dr. Gehring.
Mein pcr war am 15 Dezember positiv und ich durfte heute die Quarantäne verlassen.
Mir machen diese Symptome Angst, ständig nasse Hände und nasse Füße und dann habe ich seit 5 Jahren mal wieder Panikattacken, ich denke da ich bekomme keine Luft und ich falle gleich um, das ist schrecklich, ich habe drei Kinder und bin alleinerziehend und habe für solche Symptome die mir Angst machen keine Zeit. Ich hatte am zweiten Tag nach pcr Test den Notarzt gerufen weil ich nach einer Tasse kaffe das Gefühl hatte mein Blutdruck ist total hoch und ich Klappe gleich ab, laut RS Blutdruck im normalen Bereich und spo2 Sättigung 98% alles topp. Aber warum reagiert mein Körper so und was kann ich tun um es zu mildern? Die nassen Hände und Füße habe ich seit der Infektion den ganzen Tag über ?.
Danke .

Die nassen Hände und Füße zeigen ein überreagibles vegetatives Nervensystem an, das durch die Infektion selber, die Isolation durch die Quarantäne, aber auch durch die Angst so gereizt sein kann. Waren Sie denn geimpft?

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Nein ich bin nicht geimpft.
Ich kann auch erst nächste Woche zu meinem Hausarzt diesbezüglich. Die Zeit bis dahin macht mir Angst, was kann ich tun um es zu mildern und muss ich Angst haben das noch etwas passiert

Nach 2 Wochen sind Sie schon recht sicher, aber es kann gerade bei nicht Geimpften eine Weile noch Konzentrationsstörungen oder eben Störungen des Vegetativums auftreten, Das ist lästig, aber nicht gefährlich. Luftnot ist nach dieser Zeit nicht mehr zu erwarten.

Der Körper reagiert so, weil die Psyche angespannt ist, beides ist ja eng verknüpft! Insofern ist jetzt positives Denken wichtig, gehen Sie raus mit den Kindern, genießen Sie die wieder erlangte Freiheit und lesen sie nichts über Covid (mehr). Dann lässt auch die Panik nach. Vielleicht mögen Sie sich auch Lasea aus der Apotheke holen, das die innere Anspannung pflanzlich gut dämpfen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich danke Ihnen

Sehr gern geschehen!