So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5923
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Leichte Kopfschmerzen und Halsschmerzen beim drehen nach

Diese Antwort wurde bewertet:

leichte Kopfschmerzen im Hinterkopf und Halsschmerzen beim drehen nach links
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): mänlich 53 ich nehme keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): meine syntome bestehen ca seid 2 jahren nach einen größeren kopfschmerz aus den hals heraus in den hinterkopf ca 2 stunden sehr heftiger schmerz dannach wieder weg und nicht mehr aufgetreten

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Mein Name ist Dr. Schürmann und werde Ihnen bei Ihrem Anliegen helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage geprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zu komme.

Wo genau am Hals befinden sich die Schmerzen? Was wurde in der Angelegenheit bisher untersucht und therapiert?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
am Übergang von Hals zum Schädelknochen tut auch leicht weh wenn man hineindrückt.habe beim Orthopäden röntgen lassen aber keine Auffälligkeiten

Danke für Ihre Rückmeldung

Es könnte sich um eine Irriation des Hinterhauptnerven (Occipitalisneuralgie) handeln.

Grundsätzlich gibt es zwei therapeutische Ansätze:

1. Infiltration des Nervenaustrittspunktes am Hinterhaupt mit Lokalanaesthetika

2. Medikamentöse Therapie mit Antiepileptika (Gabapentin, Pregabalin...)

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.