So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 121
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Ich habe Ohrentropfen, vermute aber, dass sie nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Ohrentropfen, vermute aber, dass sie nicht reinlaufen, weil der Gehörgang irgendwie zu eng ist, viel von der (verschiebenen Dosis) läuft aus. Heute hat mein HNO-Arzt nachmittags geschlossen. Haben Sie einen Tipp?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin weiblich, 72 Jahre alt und das Medikament heisst InfectoCipro
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe Bluthochdruck, nehme Ramipril

Guten Tag!

Mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin und helfe Ihnen gerne weiter.

Die Flüssig­keit lässt sich gut eintropfen, wenn die zu behandelnde Person auf der Seite liegt und das betroffene Ohr nach oben zeigt. Am besten führt das eine zweite Person aus. Ziehen Sie nach dem Eintropfen sacht am Ohrläpp­chen, damit die Flüssig­keit in den Gehörgang laufen kann.

Mit Watte verschließen. Verschließen Sie den Gehörgang anschließend locker mit einem Mull- oder Wattepfropf. Wird der Pfropf zu fest gestopft, kann sich im Gehörgang Feuchtig­keit stauen. Das begüns­tigt das Wachs­tum von Krank­heits­erregern. Anschließend sollte der Kranke noch etwa zehn Minuten auf der Seite liegen, damit sich die Tropfen gut im Ohr oder auf dem Trommelfell verteilen können.

Die Flüssig­keit lässt sich gut eintropfen, wenn die zu behandelnde Person auf der Seite liegt und das betroffene Ohr nach oben zeigt. Am besten führt das eine zweite Person aus. Ziehen Sie nach dem Eintropfen sacht am Ohrläpp­chen, damit die Flüssig­keit in den Gehörgang laufen kann.

Mit Watte verschließen. Verschließen Sie den Gehörgang anschließend locker mit einem Mull- oder Wattepfropf. Wird der Pfropf zu fest gestopft, kann sich im Gehörgang Feuchtig­keit stauen. Das begüns­tigt das Wachs­tum von Krank­heits­erregern. Anschließend sollte der Kranke noch etwa zehn Minuten auf der Seite liegen, damit sich die Tropfen gut im Ohr oder auf dem Trommelfell verteilen können.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
mein Problem ist, dass ich das Gefühl habe, dass die Flüssigkeit nicht hineinläuft
Entschuldigen Sie die Doppelung, ich hatte ein PC Problem.

Während Sie die Tropfen einlaufen lassen, sollten Sie die Ohrmuschel nach hinten oben ziehen. Haben Sie die Tropfen angewärmt?

Wieviel Tropfen sollen Sie eintropfen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
die ganze portionierte Ampulle - ich schätze, es sind 3 Tropfen

Menschen haben unterschiedlich große Gehörgänge. Es ist kein Problem, wenn etwas wieder herausläuft. Das ist so berechnet. Aber wenn Sie die Watte für kurze Zeit benutzen, bleibt das Medikament vor Ort und Stelle.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
es sind genau 0,25 ml

Für größere Fläschchen wird die Tropfenzahl variabel angegeben, eben weil Menschen unterschiedlich sind.

Wenn Sie den Kopf zur Seite neigen, erst an der Ohrmuschel und dann leicht am Ohrläppchen ziehen, sollte der notwendige Teil der Flüssigkeit eigentlich in den Gehörgang laufen. Haben Sie jemanden, der Ihnen helfen kann? Und dann besser sieht, wieviel Medikament ankommt?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
ok, ich hatte nur das Gefühl, dass alles wieder rausgelaufen ist und nicht dieses Kitzeln im Ohr...
Wen Menschen alt werden, wächst ja auch das Ohr - und vielleicht ist es auch innern zu fleischig geworden ...:-(
Das mit der Watte mache ich so.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Leider hab ich keine andere Person, die ich bitten kann.

Sie können auch mehrfach schlucken während der Anwendung, dann zieht der Druck die Tropfen zusätzlich nach innen.

Ok, Sie schaffen das auch alleine. Vor dem Spiegel mit geneigtem Kopf oder im Liegen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Ok, das mache ich dann so. Ich probier es einfach noch aus (2x am Tag), wenn mein Gefühl bleibt, gehe ich noch mal zum Arzt. Danke für Ihre Hilfe

Machen Sie das. Sehr gerne. Alles Gute für Sie!

J.Steingrube und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für die positive Bewertung und alles Gute!

Freundliche Grüße

Customer/p>