So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5904
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Mein Mann hatte einen ischämischen Schlaganfall. Er kann

Kundenfrage

Mein Mann hatte einen ischämischen Schlaganfall. Er kann nicht mehr lesen und auch nicht mehr Fernsehen.Schreiben ist auch nicht mehr möglich. Wir waren 1Woche im Klinikum Görlitz. Ich wurde angefordert,da mein Mann im Diliierium war und nicht kooperieren wollte Leider wurde er ohne Behandlung wieder nach Hause geschickt Bis jetzt wurde ihm gar nicht geholfen. Wir sind verzweifelt. Gibt es eine Möglichkeit,dass er wieder richtig sehen kann ?Seine linke, rechteGehirnhälfte und auch das Kleinhirn sollen geschädigt sein. Ursache soll eine zu geringe Dosierung von Lixiana bei Vorhoffflimmern sein. 30mg wurde jahrelang verschrieben.Das Krankenhaus verordnete jetzt 60mg;die Hausärztin ist dagegen.Was sollen wir tun ?Gibt es eine Hilfe ?Wir wären sehr dankbar. ****** Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): **** männlich geb. ****1940 Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Fragesteller(in): Medikamente morgens:Amlodipin,B12 Ankermann,Bisoprolol fumaratHydrochlorothiazid, Ramipril,Tamsulin hydrochlorid, Levitiracetam,Lixiana 30mg und Colecalcifrerol alle 2Wochen 1 Kapsel

Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 11 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 11 Tagen.

Wenn der Schlaganfall unter der Einnahme von 30 mg Lixiana aufgetreten ist, macht es durchaus Sinn- wie vom Krankenhaus empfohlen- die Dosis auf z.B. 60 mg täglich zu erhöhen. Es besteht noch die Hoffnung, dass sich durch die intensivierte Gerinnungshemmung einige neurologischen Defizite noch bessern.25.11