So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5097
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich möchte eine Frage stellen bezüglich meiner booster

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte eine Frage stellen bezüglich meiner booster Impfung heute gegen Corona ...
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 39j weiblich bmi u 40 Beta Blocker
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich sollte heute gegen Corona geimpft werden und habe gestern Abend erfahren das ich engen Kontakt zu einer Corona positiven Person hatte ... ich leider unter schlimmen Angstzuständen und kann mich seit dem kaum mehr beruhigen... jetzt weiß ich nicht ob es sinnvoll bzw richtig ist mich heute impfen zu lassen ,.. was ist wenn ich mich gestern angesteckt habe ?? Ich habe derzeit Todesängste

Guten Tag,

ich bin Ärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Zunächst einmal: beruhigen Sie sich bitte: Sie haben schon einen Schutz vor schweren Verläufen durch Ihre Grundimmunisierung. Die Auffrischung wurde mit einem 6monatigen Abstand festgelegt. das bedeutet aber nicht, daß Sie jetzt ohne Schutz sind. Dieser ist nicht von heute auf morgen weg. Geimpfte können die Viren zwar aufnehmen, in der Regel führt das aber nicht zu Symptomen oder zu leichten Krankheitsverläufen.

Während einer aktiven Infektion soll man keine Boosterimpfung geben. Insofern warten Sie die Entwicklung in den nächsten Tagen und Ihren PCR Test ab. Sie haben sich ja sicherlich jetzt schon isoliert ? Das wäre wichtig, um ggf. andere zu schützen. Lassen Sie sich die Boosterimpfung erst geben, wenn klar ist, daß Sie sich nicht angesteckt haben.

Ihre Todesängste sind sachlich aufgrund Ihrer Coronasituation nicht zu begründen. Sie sind durch Ihre Angsterkrankung verursacht. Bei Patienten mit Angsterkrankungen ist es schwierig, die Ängste durch Argumente zu beruhigen. Ist es mir dennoch jetzt bei Ihnen gelungen ?

Hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldung mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen KEINE KOSTEN verursacht.

Vielen Dank.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Mein Problem ist ,.. ich bin in einer Praxis mit 3 Ärzten Patientin ... ich habe auch dort vorhin angerufen um mich zu informieren... der Arzt wollte sich mit den beiden Kollegen besprechen worauf sie dann sagten das 2 der Ärzte für das impfen wären , der booster könnte noch etwas abfangen ... und der andere Kollege rät ehr zu nein .... erst mal lieber nicht .. 2:1 stimmen ... mit ihrer empfehlen auch für nein ... bin ich natürlich jetzt ratlos und verzweifelt ..
Ich bin kein dummer Mensch und weiß sehr genau das diese generalisierte Angststörrung logisches Denken völlig untergräbt in einer Situation der Angst .... meine Freundin ihre komplette Impfung ist 4 Monate her ins sie ist richtig doll krank ... das triggert mich sehr extrem

Verstehe. Haben Sie heute morgen schon einen Schnelltest gemacht ? Das würde Ihnen ja eine rasche erste Orientierung geben.

Haben Sie irgendwelche Erkältungssymptome ?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe einen Schnelltest gemacht heute früh der war negativ ... wir waren den ganzen Oktober alle sehr krank ... geblieben ist seitdem rein Reizhusten der trocken ist

Würde Ihnen ein Telefonat helfen ? Ich schicke Ihnen ein günstiges Angebot mit (Mehrkosten 5 Euro). Wenn Ihnen das recht ist, nehmen Sie es an und tragen Ihre Nummer ein. Wenn nicht, dann schreiben Sie mir das bitte kurz.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Unser Telefonnetz ist furchtbar schlecht und ich möchte nicht das meine Kinder das hören meine Tochter weint schon weil sie erfahren hat das meine Freundin die hier war Corona hat

Ok. Der Schnelltest sollte Ihnen schon eine erste Sicherheit geben.

Haben Sie den PCR Test schon vereinbart ?

Haben Sie ein Medikament da, um Ihre Ängste zu beruhigen ? Atosiltropfen z.B. ? Sonst lassen Sie das bitte von Ihren Ärzten umgehend rezeptieren. Angst ist Streß für den Körper und der belastet das Immunsystem.

Vielleicht können Sie dann besser entscheiden, wenn Sie "etwas runtergekommen sind", Sie wissen, was ich meine.

Die Entscheidung liegt selbstverständlich bei Ihnen. Ich kann Ihnen meine Ansicht dazu mitteilen. Es gibt aber keine 100%ige Garantie, man kann das Geschehen nicht voraussagen. Die Impfung braucht ein paar Tage, bis sie wirkt. Es könnte sein, daß sie etwas auffängt, es könnte aber auch sein, daß Ihr Immunsystem überfordert wird, wenn es gleichzeitig Viren abwehrt und die Impfung verarbeitet. Das kann man nicht wissen. Schwere Vorerkrankungen haben Sie ja offenbar nicht ? Nehmen Sie den Betablocker wegen der Ängste ?

Haben Sie in der Familie andere Dinge getan um das Immunsystem zu stabilisieren, wie z.B. Vitamin D, C, B, Mineralien wie Zink und Selen einnehmen, reichlich Kräutertees trinken und inhalieren (Salbei, Spitzwegerich, Thymian, Kamille, Cistrose, Ingwer mit Zitrone, Sole), reichlich Gemüse, Kräuter, Obst essen, keine Süßigkeiten etc.

Wenn noch nicht, dann können Sie dahingehend sofort aktiv werden. Es wirkt Ängsten entgegen, wenn man weiß, was man aktiv unternehmen kann.

Denken Sie bitte trotz der Aufregung noch an die Bewertung wie oben beschrieben. Der Dialog bleibt danach offen, Sie können sich wieder melden, wenn Sie Hilfe benötigen. MFG

Hautaerztin und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.