So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37036
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich wende mich an Sie, da ich starke Durchfälle habe.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wende mich an Sie, da ich starke Durchfälle habe .
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 46 Jahre weiblich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Momentan nehme ich omnibiotic und schüssler SalzeFragesteller(in): Chat is completed
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Im März 2021 wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert, im April 2021 fand auch schon die Op statt . Ich musste keine chemo und auch keine Bestrahlung machen, da der Tumor auf Hormonelle Basis gewachsen ist habe ich eine Antihormontherapie gestartet mit Tamoxifen, nach fünf Monaten musste ich aber absetzen, da die Nebenwirkungen sehr stark waren unter anderem auch die Durchfälle und irgendwie kriege ich das nicht in den Griff

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Wie lange haben Sie das Tamoxifen schon abgesetzt? Was wurde bisher bzgl. der Durchfälle untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Im September wurde es abgesetzt . Eine Magen und Darmspiegelung wurde durchgeführt, da war aber alles in Ordnung. Im September wurde mir auch Cortison verabreicht, daraufhin habe ich extreme Übelkeit bekommen, die Durchfälle wurden daraufhin natürlich besser, aber mir ging es nicht gut ich konnte nichts essen und habe auch ziemlich abgenommen. Nach dem absetzen der Cortisontherapie (mit aus schleichen) ging es zwei Wochen später mit den Durchfällen wieder los

Danke, ***** ***** man das ja nicht mehr auf das Tamoxifen schieben. Hat man Sie auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersucht?

Schüsslersalze sind völlig wirkungslos, das Geld können Sie sich sparen. Omnibiotic hilft, die Darmflora wieder aufzubauen; wenn die aber nicht das Problem war, ist es auch überflüssig. Müsste sich also nach spätestens 4 Wochen bessern, wenn es helfen würde.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein das wurde noch nicht gemacht

Dann sollte man das bitte tun: Laktose, Fruktose, Sorbitol und Weizen/Gluten. Bis dahin hilft hoffentlich Loperamid bei Bedarf.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kann ich loperamid ohne Bedenken einnehmen? Wenn ja wie oft und wie lange ?

Bitte Ihren Arzt fragen, ich kenne Sie ja nicht. Normalerweise ja bis 4 am Tag, aber nur bei wässrigem Durchfall. Über die Dauer entscheidet Ihr Arzt.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok. Danke

Gern geschehen!