So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5884
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo ich brauche mal ihre Einschätzung: Und zwar sollte bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich brauche mal ihre Einschätzung: Und zwar sollte bei meinem Vater heute ein Stent eingesetzt werden. Er hatte 2011 ein Herzinfarkt. Der Eingriff musste abgebrochen werden da der Blutdruck beim Eingriff auf 180 zu 240 stieg und er starke Schmerzen hatte. Er plant eine 8 wöchige Urlaubsreise in 4 Wochen anzutreten. Gibt es hier Bedenken?
Fachassistent(in): Leiden Sie unter Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen? Leidet jemand in Ihrer Familie an Herzerkrankungen?
Fragesteller(in): Nein, nur er
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Guten Abend,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Guten Abend

Auch wenn er momentan beschwerdefrei ist (warum wurde dann der Katheter gesetzt und die Notwendigkeit einer Stentimplantation gesehen?) gehe ich von einem deutlich erhöhten kardialen Risiko für Ihren Vater aus..

Es wird voraussichtlich ein zweiter Versuch unternommen werden einen Stent zu setzen. Alles in allem eine instabile Situation , die in Abhängigkeit vom Urlaubsland und den Reisbedingungen zu fatalen Folgen führen kann.

Auf eventuelle Rückfragen antworte ich gerne im Laufe des morgigen Tages wieder. Ansonsten danke ***** *****ür eine positive Bewertung meiner Antwort.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Weil er wohl eine Verengung hat. Wie lange wird des dauern bis der Stent wieder gesetzt werden kann? Nein er ist nicht beschwerdefrei. Er hat Druck auf der Brust. Er fährt auf die Kanaren.

Danke, ***** ***** er eindeutig nicht reisefähig. Der Stentversuch kann in einigen Tagen erneut unternommen werden.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Mache mir Sorgen wegen des Blutdruckes. Er nimmt nämlich schon Blutdrucksenker.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Denken Sie in 4 Wochen ist er wieder reisefähig?

Das könnte sein, eine Garantie kann Ihnen aber niemand geben.

Ausser der noch ausstehenden Stentimplantation gibt es ja noch das Problem der Blutdruckeinstellung.

Ich würde die Reise absagen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Er ist der Meinung die Herzprobleme liegen einzig und allein an der Kälte hier in Deutschland. Wird nicht einfach werden ihn dazu zu bringen die Reise abzusagen. :-((

Das was er sagt ,ist tatsächlich nicht Grundverkehrt: bei einer Mangeldurchblutung des Herzens ist es ein typisches Phänomen ,dass die Symptome bei kalter Witterung verstärkt auftreten. Die MangeldurchBlutung ist aber auch bei warmen Witterung da. Die Gefährdung besteht.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Jetzt ist er wieder beschwerdefrei. Morgen hat er ein Gespräch mit dem Arzt. Der blutdruck wurde künstlich auf ein Niveau gedrückt was ihm offensichtlich nicht gut tut.

Im Regelfall ist es so , dass das Herz bei zu hohem Blutdruck einen erhöhten Durchblutungsbedarf hat. Wenn dieser aber wegen eingeengter Arterien nicht gewährleistet werden kann, kommt es zu Symptomen. Die Senkung des Blutdrucks auf Werte um ca. 130/80 mmHg ist daher sinnvoll.

Würden Sie bitte an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das schon aber er hatte am Ende Werte von 90 zu 50.

Das ist zu tief, und könnte die Durchblutung des Herzens weiter beeinträchtigen.

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.