So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Seit ca. zwei Jahren habe ich ein starkes brennen auf meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit ca. zwei Jahren habe ich ein starkes brennen auf meiner Zunge und am Gaumen in der vorderen Hälfte. Sie fühlt sich "wund" an, wobei keine offene Stellen zu sehen sind. Das Brennen ist jetzt seit ca. 4 Wochen durchgehend stark, was vorher nicht der Fall war. Ich war schon beim Hausarzt, HNO-Arzt, Zahnarzt, dort allerdings "ohne Befund!" Meine Frage wäre nun, welche Ursache das hat und was ich dagegen unternehmen kann. Oder welcher spezialisierte Arzt weiterhelfen könnte. Dankeschön
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Mein Alter ist 64 Jahre, weiblich, Ramilich 5 mg 1/2-0-1/2, Rosuvador 1x abends
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Laut HNO-Arzt wurde keine Quecksilberbelastung festgestellt, allerdings ein hoher Wert an Palladium von 5,7 und Kupfer im Urin in Höhe von1364,5 sowie Aluminium in Höhe von 686.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Das klingt nach einem Burning Mouth Syndrom.
Was wurde denn schon abgeklärt? Blut, Abstrich?
Sie haben für die Frage bereits bezahlt.
Reicht Ihnen meine Antwort oder möchten Sie Rückmeldung geben?
A. Vent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke, ***** ***** reicht.