So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. David.
Dr. David
Dr. David, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 221
Erfahrung:  Facharzt für Rheumatologie/ Immunologie und Innere Medizin
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. David ist jetzt online.

Ich blute aus dem After und konnte keinen Stuhlgang haben.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich blute aus dem After und konnte keinen Stuhlgang haben. Mir ist übel.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 76 Jahre alt. Medikamente: Ozempic (1xWoche, 1,5 mg Diabetes, Gabapentin 6 St/Tag, L-Thyroxin 150 mg 1/Morgen,Ramipril 5mg, Amlodipin 10mg 1morgens, Anastrozol Accord 1mg, abends (Brustkrebs)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Urologe wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin seit einiger Zeit inkontinent, vor allem am Morgen.
Guten Tag mein Name ist Dr. David, ich bin Internist mit vielen Jahren Berufserfahrung und möchte Ihre Frage gerne beantworten.
Sind denn schon Untersuchungen veranlasst worden?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe meine Frage am Samstag Abend gestellt und zwar weil noch keine weiteren Untersuchungen veranlasst wurden. Ich werde mich am Montag an einen Proktologen wenden.
Guten Abend und Danke ***** ***** Antwort. Es ist erfahrungsgemäß häufig so, dass schon Befunde erhoben wurden und mehr Details bekammt sind, als in den Anfragen geäußert werden - daher die Rückfrage.Es ist sehr richtig, dass Sie am Montag einen Proktologen aufsuchen wollen, da dieser der richtige Ansprechpartner ist. Am häufigsten ist die Ursache für die von Ihnen beschriebenen Beschwerden ein Hämorrhoiden Leiden ursächlich. Allerdings muss auch an schwerwiegende Ursachen wie ein Rektumkarzinom gedacht und daher zeitnah Diagnostik durchgeführt werden. Falls der Stuhlgang Ihnen aktuell noch Beschwerden bereitet könnten Sie versuchen ihn mittels eines Mikroklistier weicher zu machen. Falls Sie Probleme haben zeitnah einen Proktologen zu finden, können Sie sich auch an einen Internisten wenden. Bereits durch die äußerliche Untersuchung und das Abtasten mit dem Finger kann eine Verdachtsdiagnose gestellt und entsprechend Maßnahmen eingeleitet werden.Wenn Sie Fragen haben, dürfen Sie diese gerne hier stellen.
Dr. David und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.