So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. David.
Dr. David
Dr. David, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 236
Erfahrung:  Facharzt für Rheumatologie/ Immunologie und Innere Medizin
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. David ist jetzt online.

Ich war nach einem Herzinfarkt zur Routinekontrolle. Alles

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich war nach einem Herzinfarkt zur Routinekontrolle. Alles in Ordnung. Aber ich soll Tambocor absetzen, weil es bedenkliche Nebenwirkungen hat. Es wurde verordnet als ich im Juni wegen Vorhofflimmern im Krankenhaus war. Ich mache mir jetzt Sorgen, dass dieses Problem wieder auftaucht. Der Kardiologe hat mir in dem Fall zu einer Ablation geraten. Welche Erfahrungen gibt es mit diesem Medikament
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 74, weiblich, Bisoprolol 2x5mg, Ramipril. Eliquis, Clopidogrel 73mg, Simvastatin 20mg,von Juni bis gestern Tambocor
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Es war offenbar ein leichterer Infarkt, subkutan, habe jetzt 3 Stents
Guten Abend mein Name ist Dr. David, ich bin Internist mit vielen Jahren Berufserfahrung und möchte Ihre Frage gerne beantworten.
Die Empfehlungen sind korrekt. Tambocor enthält den Wirkstoff Flecainid. Dieser ist (als einer der wenigen) wirksam gegen Vorhofflimmern. Allerdings kann es bei strukturellen Schäden am Herz (wie sie nach einem Herzinfarkt auftreten können) zu schlimmen Rhythmusstörungen kommen wenn man das Medikament anwendet. Daher ist es in Ihrer Situation kontraindiziert und darf nicht verwendet werden. Leider sind andere Medikamente wie zB Amiodaron lange nicht so gut verträglich wie Flecainid und werden zur Kontrolle von Vorhofflimmern nicht gern angewendet. Je nach Ursprung des Vorhofflimmerns kann dagegen eine Ablation mit Katheter einen sehr guten Effekt gegen Vorhofflimmern haben.
Hat Ihnen das geholfen? Haben Sie noch Fragen?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke, ***** ***** meine Unsicherheit. Beim nächsten Vorhofflimmern ist Ablation die bessere Lösung.
Allerdings ist auch die Ablationsbehandlung bei einigen Patienten nicht sinnvoll. Insbesondere bei einer Vergrößerung des linken Vorhofs ist die Erfolgsaussicht nicht mehr sehr gut. Sie sollten sich da ergebnisoffen beraten lassen. Es besteht auch die Möglichkeit ein Vorhofflimmern zu belassen. Es ist nicht gefährlich und auch nicht dauerhaft unangenehm. Aber das führt jetzt weit in Details auf die man eingehen muss falls das Vorhofflimmern wieder auftreten sollte.
Dr. David und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Das Vorhofflimmern ist ein stark erhöhter Puls (140) und Rhythmusstörung. Nicht gefährlich? Sagte der Arzt auch. Ich kann es kaum glauben.
Man kann die Frequenz meist leicht mit Medikamenten zB. Betablocker senken. Bei hoher Frequenz ist es nicht in Ordnung das stimmt und muss behandelt werden. Daher heißt das eine Konzept: Rhythmuskontrolle, das andere Konzept: Frequenzkontrolle.