So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37029
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe vor 6 Wochen mein Blut untersuchen lassen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe vor 6 Wochen mein Blut untersuchen lassen und hatte einen TSH Wert von 0,04. Jetzt habe ich wieder einen Test gemacht und der TSH Wert ist 4,22. Das kann doch nicht sein. Ich habe Thyroxin 50 verordnet bekommen. Kann man in 6 Wochen von einer massiven Überfunktion eine Unterfunktion bekommen???
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Bin 71 Jahre alt, weiblich, nehme L-Thyroxin 50 , Blutdrucksenker Candesartan und CBD Öl. Vorder ersten Untersuchung habe L-Thyroxin 75 verschrieben bekommen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein das ist alles

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Wenn Sie vor der ersten Untersuchung 75 µg hatten und nun nur 50 µg, ist das immerhin die Hälfte weniger, und darum kann das natürlich auch so sein wie bei Ihnen. Das ist aber noch keine Unterfunktion, der TSH darf, wenn man die 60 überschritten hat, auch bei 5 liegen . Man setzt ihn etwas höher als bei jungen Menschen an, weil das das Herz deutlich schont.

Wenn Sie sich also wohl fühlen, und der Wert nicht noch deutlich ansteigt, kann es so bleiben. Falls nicht, könnte man 50 und 75 µg im Wechsel nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank

Gern geschehen!