So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36954
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe Kopschmerzen linksseitig und kenne die ursache nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe Kopschmerzen linksseitig und kenne die ursache nicht
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 20,männlich, nix
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): im märz eine nasenscheidewand korrektur gehabt, 2 moate später kopfschmerzen

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber warte immer noch auf Ihre Frage und auf die Bewertung der Antwort, die Ihnen ein Kollege schon gegeben hat.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich hatte im märz dieses jahr eine nasenscheidewand op bei welcher auch mein höcker entfernt wurde und habe 2 Monate später leichte Kopfschmerzen gespürt die im verlauf stärker wurden.
meine Nase war nach rechts gekrümmt so dass ich auf der linken Seite nicht gut atmenkonnte, nach der OP war die Atmung links zwar besser, aber das Gefühl richtig durchatmen zu können habe ich dennoch nicht.
Des weiteren habe ich auch eine trockene Nase, es bildet sich wenig Popel (nur an den Rändern der Nasenmuschel) und mein Gefühl für die Nase hat sich auch verschlechtert.
Die Kopfschmerzen sind linksseitig und eher pochend, sie sind permanent da und verstärken sich sobald ich mich konzentriere (zudem ein schwere Gefühl wenn ich mich auf den schmerz fokussiere), daher weiß ich auch auch nicht ob der Zusammenhang der Kopfschmerzen mit der Nasen OP besteht.
Bei dem HNO Arzt wurde ein CT der Nebenhöhlen gemacht und nix festgestellt (keine Nebenhöhlen Entzündung).
Meine frage wäre ob es einen Zusammenhang gäbe im Hinblick auf die Durchatmung, Durchfeuchtung und Beschaffenheit der Nase und den den Kopfschmerzen gäbe.

Den sehe ich bei normalem CT und HNO-Befund nicht. Vielleicht schauen Sie sich mal Ihren Nacken und oberen Rücken an, bei der OP werden durch die Lagerung ja die Halswirbel manchmal etwas strapaziert, so dass es zu Blockierungen oder Muskelverspannungen kommen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Falls die Ursache nicht an der Nase liegt, wäre eine weitere Frage ob es einen Namen für diese Art von Störung(Kopfschmerzen) gibt und wie man etwas solches behandelt.
Symptome: Kopfschmerzen permanent( ohne anstrengung nicht zu schmerzhaft und erträglich)
bei konzentration oder anstrengung intensivieren sich diese, bis zu einem Punkt wo ich kaum noch klar denken kann und nur noch kopfschmerzen habe, handele dann mehr impulsiv und nicht bedacht,
pochend links, zwischen dem linken ohr und linke auge eher mittig,
ich habe im bezug auf meinen nacken und meinem halswirbel demnächst einen termin bei einem osteopathen, danke für den hinweis
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
es ist bestimmt auch keine migräne denn es tritt nicht anfallsartig auf, sondern ist permanent da und steigert sich wenn ich mich stärker anstrenge( als wäre meine fähigkeit zum logischen denken blockiert durch diesen schmerz) (vllt. auch deswegen linksseitig kopfschmerzen)

Spannungskopfschmerz. Der Osteopath ist eine Möglichkeit, wichtiger als passives Manipulieren und deutlich besser ist aktive Krankengymnastik! Findet man auch bei YouTube, wenn man "HWS- Krankengymnastik" eingibt. nein, passt nicht zu Migräne.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
welche weiteren behandlungsmethoden neben hws krankengymnastik können sie empfehlen ?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ahja und noch ein detail wäre der zusammenhang zwischen den kopfschmerzen und einen tränenausbruch der daraus folgt, das zählt aber auch zu spannungskopschmerzen dann oder ?

Ja, tut es. Unbedingt auch progressive Muskelentspannung nach Jacobson.