So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. David.
Dr. David
Dr. David, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 236
Erfahrung:  Facharzt für Rheumatologie/ Immunologie und Innere Medizin
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. David ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit ca. 8 Jahren allergisches Asthma. Seit

Kundenfrage

Hallo, ich habe seit ca. 8 Jahren allergisches Asthma. Seit ca. 4 Jahren hab ich keine Medikamente mehr genommen. Seit Mitte September habe ich wieder Beschwerden ( Pfeifen, Atemnot, Schlafstörungen, Juckreiz, Nase ist ständig zu). Ich habe nur mein Notfallspray und das benutze ich bis zu 5 mal am Tag. Können Sie mir bitte weiterhelfen?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich bin 24 Jahre alt, weiblich und mein Notfallspray ist das Salbuhexal.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein, dankeschön!
Gepostet: vor 24 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. David hat geantwortet vor 24 Tagen.
Guten Tag mein Name ist Dr. David, ich bin Internist mit vielen Jahren Berufserfahrung und möchte Ihre Frage gerne beantworten.Es hört sich sehr so an als sei das Asthma wieder zurück. Vielleicht auch nur ein verzögert ausgeblender Virusinfekt. Sind Sie denn Raucherin? Hilft das Salbuhexal denn?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ja ich rauche, allerdings versuch ich dies in Maßen zuhalten. Ja das hilft, allerdings benutze ich dies fast 5 mal am Tag. Ansonsten hab ich keine andere Medikamente.
Experte:  Dr. David hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich denke dass Sie unbedingt einen Plan brauchen das Rauchen aufzugeben. Sie werden außerdem nicht umhin kommen einen Lungenfacharzt zu konsultieren. Als erstes sollten Sie jedoch zum Hausarzt gehen. Der wird ihnen Medikamente gegen das Asthma verschreiben die länger wirksam sind als das Salbutamol und daher als Dauertherapie besser geeignet. Zur Behandlung des aktuellen Infekt, empfehle ich gerne Inhalationen mit Kochsalzlösung. Die wirken sehr gute Schleimhaut beruhigend und helfen beim Abhusten. Dies ist jedoch nur Beiwerk in der Behandlung von Asthma. Wichtiger ist die regelmäßige Einnahme von inhalativen Medikamenten. Außerdem wie schon erwähnt der Verzicht auf Zigaretten!
Experte:  Dr. David hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hat Ihnen die Auskunft geholfen? Sie dürfen gerne weitere Fragen stellen.