So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36993
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo Frau Dr. Gehring, bei mir wurde eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Dr. Gehring, bei mir wurde eine Herzrhytmusstörung festgestellt. Im Januar 2022 könnte ich meine Drittimpfung gegeben Covit impfen lassen. Die ersten beiden Impfungen habe ich ohne größere Reaktionen absolviert. Ich bin 67 Jahre alt. Vielen Ank Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): Hallo Frau Dr. Gehring, bei mir wurde ein Herzrhytmusstörung festgestellt. Ich bin eine Frau und 67 Jahre alt. Im Jan. 2022 könnte ich meine Drittimpfung gegen Covit impfen lassen. Die ersten beiden Impfungen habe ich ohne größere Reaktionen absolviert. Ich nehme Bisoprolol (2 x 0,5). Vielen Dank ***** ***** Brodmann Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen? Fragesteller(in): .....Hier noch ein Zusatz. Nach dem Impfen hatte ich einige blaue Flecken, zu denen mein Hauarzt keinen Zusammenhang mit der Impfung diagnostizierte. Ich hatte mich nicht gestoßen. Diese gingen auch nach einiger Zeit weg. Danke ****

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Die BioNTec Impfung kann keine blauen Flecken verursachen. Sie haben aber gar keine Frage an mich gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Pardon! Sie haben natürlich Recht. Meine Frage ist: Kann ich trotz meiner Diagnose Herzrhytmusstörung bedenkenlos die dritte Coronaimpfung durchführen lassen? Meine ersten beiden Impfungen waren mit dem Impfstoff von Moderna. Vielen Dank ***** *****

Ja, das können Sie bedenkenlos tun, weil die Impfung keinerlei Einfluss auf den Herzrhythmus nimmt. Sie können aber davon ausgehen, dass Sie nach 6 Monaten noch einen recht hohen Schutz haben, insofern ist es nicht schlimm, wenn es noch ein bisschen länger als bis Januar dauert (z. B., weil Ihr Hausarzt erst alle über 70 und alle Immungeschwächten impft). Gerade Moderna hat eine gute Schutzwirkung besonders gegen die Deltavariante gezeigt.

Wenn Sie aber ein Impfangebot bekommen, können Sie es gerne wahrnehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. die schnell und professionell war. Aufgrund dessen bin ich mir sicher und beruhigt, mich noch einmal impfen zu lassen.

Ich freue mich, dass ich helfen konnte!