So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. David.
Dr. David
Dr. David, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 252
Erfahrung:  Facharzt für Rheumatologie/ Immunologie und Innere Medizin
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. David ist jetzt online.

Habe zur Lungenkrebs Vorsorge ein CT der Lunge in

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe zur Lungenkrebs Vorsorge ein CT der Lunge in Niedrigdosis Low Dose durchführen lassen und es wurde eine kleine Verdichtung 2 mm entdeckt und wollte wissen wie ich damit umgehe und wäre dankbar wenn sie mich mit einem Lungenexperten verbinden
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bin 33 Jahre und habe 16 Jahre geraucht und vor 2 Wochen aufgehört und den Befund habe ich bei mir u kann diesen weiterleiten
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (L2VMPL7)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hier der Befund im Anhang
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wäre auch noch dankbar wenn sie mir den Befund kurz übersetzen könnten, was dieser bedeutet,sowie was es mit der 2 mm verdichtung subpleural auf sich hat
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Guten Tag mein Name ist Dr. David, ich bin Internist mit vielen Jahren Berufserfahrung und möchte Ihre Frage gerne beantworten.
Der Befundtext beschreibt einen typischen Normalbefund. Nur eine winzige Verdichtung (das heißt Gewebsvermehrung) von 2 mm im rechten unteren Teil (Segment 8) wird beschrieben. Ich sehe solche Screening Untersuchungen etwas kritisch, da sie sehr viel Verunsicherung erzeugen. Ungefähr 20% der gesunden Menschen haben solche kleinen Veränderungen und sind dann in großer Sorge. Aber nun gut. Man wird nicht umhin kommen es in 6 bis 12 Monaten nachzukontrollieren und zu schauen ob sich etwas getan hat. Obwohl dies bei der kleinen Größe und Lokalisation als optional zu sehen ist und von manchen Pneumologen gar keine Kontrollen veranlasst werden. Das müssen Sie mit denjenigen verabreden der die Überweisung zur Untersuchung ausgestellt hat.
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit eine Bewertung abzugeben. Hierdurch entstehen keine Mehrkosten, doch nur so wird ein Teil des Zahlbetrags an mich weitergeleitet!
Ich stehe Ihnen garantiert weiterhin für Rückfragen zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Diese Untersuchung habe ich als Selbstzahler gemacht ohne Überweisung.Habe vor kurzem zum Rauchen aufgehört und wollte daher überprüfen ob mit meiner Lunge alles stimmt. Die Ärztin die das CT in Niedrigdosis durchgeführt hat meinte es ist so winzig und ich bräuchte es nicht mehr kontrollieren..mache mir jetzt große Gedanken und will Gewissheit dass es kein Tumor in der Lunge ist und wollte fragen ob es möglich wäre eine Biopsie bzw Lungenspiegelung mit Gewebeentnahme durchzuführen um Gewissheit zu haben? Von was kann so eine Verdichtung kommen, bzw was können die Ursachen sein?Schon mal vielen Dank
Von einer solchen Art von operativer Abklärung muss ich dringend abraten, selbst wenn Sie einen unseriösen Arzt fänden der es Ihnen anbietet. Er ist mit Risiken verbunden die in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. Es kann im Laufe des Alterns auch an der Lunge zu gutartigen Veränderungen kommen. So wie ein Muttermal der Haut. Das kann nach kleineren unbemerkten Infekten zum Beispiel passieren. Kontrolle in 6 Monaten ist das äußerste was medizinisch zu rechtfertigen ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay vielen Dank für den Tipp. Wenn ich in 6 Monaten nochmal überprüfen lasse und die Verdichtung nicht größer geworden ist,beziehungsweise nicht gewachsen ist, soll ich dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmal die Verdichtung prüfen lassen?
Oder reicht eine Überprüfung wenn nichts gewachsen ist ?
Dann dürfen sie diesen Befund vergessen. Ob sie in ein paar Jahren dann noch mal eine low dose CT Kontrolle machen würde ich mit einem Pneumologen besprechen
Dr. David, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 252
Erfahrung: Facharzt für Rheumatologie/ Immunologie und Innere Medizin
Dr. David und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Würden Sie in Zukunft eine weitere Low Dose machen oder was würden Sie empfehlen? Dann weiß ich bescheid, dass wenn sich die Verdichtung nicht vergrößert ich den Befund abhaken und vergessen kann
Ich brauche noch folgende Informationen. Haben Sie familiäre Belastung für Lubgenkrebs? Hatten Sie schon einen anderen Tumor? Wieviele Schachteln haben Sie geraucht täglich?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Familiäre vorbelastung habe ich nicht unf auch keinen anderen Tumor. Und im Durchschnitt 1 Schachtel geraucht insgesamt 17 Jahre und seit kurzem Nichtraucher
Hallo! Ich habe Ihre Frage zum Anlass genommen mich selber noch mal schlau zu machen. Also die Geister scheiden sich daran. Die einen erhoffen sich mehr Sicherheit und es konnte gezeigt werden dass einige Fälle in frühen Stadien identifiziert werden können. Andererseits besteht die Gefahr einer überdiagnostik mit den daraus resultierenden Konsequenzen und Komplikationen. Es gibt hierzu einfach nich keinen Standard als Screening. Aber wahrscheinlich kommt das in den nächsten Jahren. Frühestens in 3 Jahren können Sie ja nochmal nachfragen.
Das allerwichtigste war ohnehin dass sie aufgehört haben zu rauchen!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie haben recht, bezüglich der Überdiagnostik und der vielen falsch positiven Ergebnisse. Ich nachhinein denke ich, dass es keine gute Idee war mit dem Screening.Werde jetzt in 6 Monaten noch einmal die Verengung 2mm prüfen lassen und wenn sich die Verengung nicht vergrößert und geändert hat, dann mit dem Thema abschließen und es zu den Akten legen. Sie haben recht, die beste Vorsorge ist, nicht mehr zu rauchen. Nochmal vielen Dank für Ihre Antworten und ich wünsche Ihnen alles Gute