So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37077
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, die Frage betrifft meinen Ehemann, 81 Jahre.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, die Frage betrifft meinen Ehemann, 81 Jahre. Pflegegrad 4 : Dauerdiagnosen:ist festgestellt aufgrund Restfolgen nach mehreren bei ihm liegen Zustand nach Der Umfang seines Abdomens entspricht dem einer schwangeren Frau kurz vor der Geburt. E
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich ergänze Dauerdiagnosen: Restfolgen nach multiplen Ischämien, Spontanpneumotorax mt OL-Spitzenresektion, bestrahltes Prostata-Ca. Nach der Bestrahlung keine Untersuchungen des Prostata-Cas. Mein Mann lehnte Untersuchungen ab. Bei ihm wurde Pflegegrad 4 festgestellt. Zu den Fragen: Alte 81, Geschlecht männlich, Medikamte Candesartan, Lercanipidin, Pradaxa, Escitalopran, Mirtazapin. Mein Frage betrifft den Umfang seines Abdomens. Er ist derzeit im Krankenhaus und man meint, der Bauch sei normal. Es wurde ein Ultralschall durchgeführt und Blutuntersuchungen. Ich möchte gerne von Ihnen wissen, welche weitere diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden müssen, um die Ursache herauszufingen. Der AZ wird immer schlechter. Bedauerlicherweise glauben die Ärzte seinen Angaben, mir geht es gut, obwohl offensichtlich ist, dass kognitive Beeinträchtigungen vorliegen. Sorry für den langen Text
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich bin sehr misstrauisch gegenüber Behandlungen in Krankenhäusern. Der Hirninfarkt wurde nich als solcher erkannt, sondern als hyptertensive Krise abgetan. Jetzt beim zweiten Infarkt wenige Stunde später kam auf die Idee es könne einer sein, verlegte man ihn in ein anderes KH. Beim Mann klagt über rezidivierende Übelkeit, Bauchschmerzen. Er erbricht auch.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Anfrage ist ein bisschen zerstückelt angekommen. Es geht um die Frage, welche diagnostischen Maßnahmen sind erforderlich, um die Ursache des immensen Bauchumfangs abzuklären. Eine Gastroskope, Coloskopie wurde nicht durchgeführt. Ebenfalls keine Kontrolluntersuchung nach bestrahltem Prostata-Ca. Im Rahmen der Prostata-Behandlung erfolgte MRT Becken/Prostata 13.02.18 und Skelettszinitigrafie 8/2018

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ein Ultraschall zeigt schon eine ganze Menge, dazu braucht man nur eine körperliche Untersuchung und ein paar Blutwerte. Koloskopie und Gastroskopie könnten keine Befunde ergeben, die so eine Zunahme des Bauchumfangs erklären würden, sind also daher überflüssig. Andersherum gefragt: Warum wollen Sie weitere Diagnostik wissen, wenn Ihr Mann die doch ablehnt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Weil er Schmerzen hat, und immer schwächer wird. Mein Mann hat mir jetzt die Entscheidung übertragen. Es liegt kein Aszites vor. Leber Niere etc. normal. Solch ein Bauchumfang ist ja nicht normal. Oder man lässt es sein, weil er 81 Jahre alt ist.

Oh nein, 81 ist ja nicht besonders alt, wenn die Menschen noch Lust aufs Leben haben! Man lässt es höchstens sein, weil Ihr Mann es ablehnt, dann darf man gar nichts Weiteres untersuchen.

Wenn Ascites ausgeschlossen wurde und die im Ultraschall sichtbaren Bauchorgane ok sind, könnte eine Fettumverteilungsstörung vorliegen. Die tritt z. B. nach/bei Hormonbehandlung eines Prostatakrebses auf.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Prostataca wurde bestrahlt. Keine Hormonbehandlung. Die Haut ist so gedehnt, dass man die Adern nachzeichnen kann.

Liest sich alles wie Ascites. Haben Sei den Ultraschallbefund da? Ist der Stuhlgang ok?

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe Ihnen meine Telefun-Nummer gesandt

Ich melde mich.