So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 37064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Vater ist 94 Jahre. Letzte Woche ist er schwer gestürzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Vater ist 94 Jahre. Letzte Woche ist er schwer gestürzt und seitdem auf Hilfe angewiesen. Nun möchte er nicht mehr leben. Kann er trotz Herzschrittmacher versterben?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Mein Vater ist 94 und männlich. Er nimmt Veramex, Losatan und Maccumar ein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ausser das er kaum ist und wenig trinkt Und er ist Schlaganfallpatient vor 24 Jahren

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ja, das kann er. Der Herzschrittmacher ist ja nur ein Gerät, das elektrische Impulse liefert wenn die vom herzen selber nicht mehr kommen. Wenn ein Herz aber zu schwach ist, nützen die Impulse gar nichts, dann kommt es zu einem Pumpversagen.

Vielleicht gelingt es ja aber, Ihren Vater mit Krankengymnastik wieder zu mobilisieren? Manchmal ist man gerade als alter Mensch durch solche Geschehnisse erst schrecklich entmutigt, aber fasst dann doch wieder Mut und gewinnt Optimismus. Das wünsche ich ihm!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vater das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Hausarzt, auch Palliativarzt, hat uns gesagt, dass das Herz besser wäre als vor 2 Woche. Mir kommen da allerdings Zweifel, da mein Vater auch eine Rasselatmung entwickelt hat.

Man wird das einfach abwarten müssen, ich weiß nicht, wie der Kollege das am Krankenbett entscheiden will. Vielleicht ist der Puls kräftiger geworden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Leider nein. Der Puls wird immer weniger. Wichtig war mir aber zu erfahren, dass der Schrittmacher kein Hindernis beim Sterben ist. Mein Vater ist müde und möchte nicht mehr. Wir möchten Ihn würdevoll gehen lassen. Danke für Ihre Zeit.

Nein, das ist er nicht, es wird keine Qual für Ihren Vater sein. Ich wünsche ihm, dass er so sterben kann, wie er das möchte.

Gern geschehen!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.