So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1650
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Ich habe seit mehreren Wochen immer wiederkehrende

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit mehreren Wochen immer wiederkehrende Nasenfurunkel welche mir langsam Sorgen machen weil man online auch immer wieder sieht, dass sowas durch Leukämie verursacht wird.. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit?
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Zum Schluss sind wir Experten auf eine pos. Bewertung oder ein Danke ***** ***** uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.Bitte beantworten Sie noch folgende Fragen:
Wie alt sind Sie?
Haben Sie bekannte Erkrankungen?Also schon mal vorweg, die Wahrscheinlichkeit, dass beim Fehlen anderer Symptome und bei der kurzen Dauer Leukämie der Grund ist, ist sehr gering.
Ich antworte dann morgen wieder, falls Sie sich noch melden.
Wenn Ihnen meine Antwort bereits genügt, besten Dank für eine freundliche Bewertung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wirklich fotografieren kann ich es nicht da es auf der Innenseite der Nase ist, HNO Ärzte haben es sich bereits angesehen, eine Salbe die ich dazu bereits erhalten hatte wirkte jedoch leider nicht wirklich.Zu erwähnen ist noch, dass ich Mitte Juli eine Blutuntersuchung hatte welche unauffällig war, doch hört man bei akuter Leukämie, dass die sich innerhalb weniger Wochen entwickeln kann. Ich steiger mich jetzt wirklich massiv da rein..Ich bin 28 Jahre alt und leide unter einem Reizdarm und einer Schilddrüsenunterfunktion.
dann kann ich nur wiederholen, was ich oben geschrieben habe.
Eine akute Leukämie ohne Müdigkeit u Abgeschlagenheit wäre ungewöhnlich, aber wenn Sie das befürchten, hilft nur eine erneute Blutabnahme.
Ich kann Ihnen aber sagen, dass wenn Patienten im unsere Praxis kommen wegen Furunkeln, dann denkt man wirklich nicht in erster Linie an Leukämie wenn sonst alles ok ist.Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
da würde ich eher einen Abstrich machen und schauen, ob Sie ein resistentes Bakterium, zB MRSA haben, das ist bedeutend häufiger!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Müde und abgeschlagen bin ich schon, das war allerdings schon oft so wegen meiner Hypothyreose..
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich dachte MRSA bekommt man hauptsächlich in Krankenhäusern?
nein, jeder kann MRSA haben. Aber ja, gehäuft in Krankenhäusern etc
Lieber Fragesteller, ich habe Sie gern beraten inkl. Rückfrage.
Ich bin für meine Bezahlung darauf angewiesen, dass Sie Danke ***** ***** noch besser, mit mind. 3 Sternen bewerten könnten. Herzlichen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine letzte frage nurnoch. Wenn Mitte Juli alles okay war beim Blut, hätte sich das überhaupt innerhalb von 2 1/2 Monaten entwickeln können?
ja
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.