So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 28812
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, meine Ärztin drängt mich zu einer

Kundenfrage

Hallo, meine Ärztin drängt mich zu einer Gebärmutterentfernung. ich bin unsicher. Bin 72 jahre alt, habe Übergewicht, habe Gallensteine, Hashimoto, hohen Blutdruck und wahrscheinlich Verwachsungen im Bauch aus früheren Operationen. Habe Angst von den Folgen der Operation und, dass diese Faktoren die Operation sehr erschweren könnten. Ich habe immer wieder Blutungen, die ja in meinem Alter nichts zu suchen haben. Habe schon 3x mal in den letzten 5 Jahren eine Ausschabung gehabt, Histologie war immer negativ. Die innere Wand der Gebärmutter wird regelmässig gemessen, Jetzt misst sie ca.5 mm. Die Blutungen sind natürich lästig aber auch sehr schwach und schmerzlos. Mit einem Hormon Preparat hört die Blutung dann auf. Das Medikament nehme ich nicht ständig, nur beim Bedarf. Meine Ärztin meint, dass es auch entarten könnte. Keine Ahnung was ich machen soll. Danke ***** ***** SN
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 72 Jahre, Amlodipin 5mg, Losarplus 50mg/12,5mg, Spironolacton 25mg, LThyroxin 125mg, Duphaston 10mg 14 Tage je eine Tablette - nur nach Bedarf
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): eine RückenOperation wegen Beinausfall in März 2020, erfolgreiche, Bandscheibenvorfall
Gepostet: vor 5 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Bei der von Ihnen geschilderten Situation würde ich auch unbedingt zur Entfernung der Gebärmutter raten. Das ist ein harmloser Routineeingriff und nur so sind Sie auf der sicheren Seite.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
das ist eine allgemeine Antwort, die mir nicht weiter hilft
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 4 Tagen.

Durch die OP wird das Blutungsproblem dauerhaft gelöst, auch Verwachsungen können entfernt werden. Zudem wird damit jedes Risiko einer späteren Gewebeveränderung ausgeschlossen. Von daher kann ich Ihnen wirklich nur dazu raten.

Für noch offene Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele