So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.David.
Dr.David
Dr.David,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 80
Erfahrung:  Expert
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.David ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit 2-3 Tagen ab und an auftretende

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe seit 2-3 Tagen ab und an auftretende leichte Schmerzen im Herzbereich am Brustkorb.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 20 Jahre, männlich
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielleicht noch als Zusatzinformation - habe etwas Rückenprobleme und bin etwas verspannt - weiß nicht ob dies damit zutun haben könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Schmerzen treten ab und an auf - sprich treten auf und verschwinden wieder - wenn ich aufstehe sind die Schmerzen auch öfter von der Brust weg und sind eher im Rippenbereich spürbar.
Guten Tag mein Name ist Dr. David, ich bin Internist und Rheumatologe mit vielen Jahren Berufserfahrung und möchte Ihre Frage gerne beantworten. Ich nehme Ihre Frage ernst und versuche Sie möglichst vollständig zu beantworten. Daher Bitte: BEWERTEN Sie am Ende Ihre Zufriedenheit mit der Antwort ehrlich. Ich finde es sehr schade wenn ich antworte und dann einfach gar nichts mehr höre.
Zunächst einige Rückfragen:
Versuchen Sie die genaue Lokalisation und den Charakter der Schmerzen (drückend, stechend, brennend etc.) zu beschreiben. Wann treten die Beschwerden auf? Bei köperlicher Belastung bspw. Treppensteigen? Beim tiefen Einatmen? Bei bestimmten Bewegungen? Hatten Sie eine Corona Impfung, wenn ja wann und womit?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Tag, die Schmerzen würde ich eher als stechend beschreiben. Lokalisieren würde ich den Schmerz im linken Brustbereich - wie gesagt ist es aber auch manchmal so, dass der Schmerz aus der Brust weg ist und eher in den Rippen spürbar ist. Die Schmerzen sind nicht wirklich stark also eher leicht. Einen konkreten Auslöser gibt es eigentlich nicht - bei Anstrengung verändern sich die Schmerzen eigentlich nicht. Ich hatte im Juni bzw. Juli meine erste und zweite Corona-Impfung jeweils mit Biontech Pfizer.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wenn ich beispielsweise Laufe oder mich eben körperlich anstrenge sind die Schmerzen nicht mehr spürbar und wenn, dann eher im Rippenbereich.
Danke ***** ***** ausführliche Darstellung. Die Beschwerden, die sie beschreiben lassen nicht an eine Durchblutungsstörung des Herzens, also einen Infarkt denken. Nichts an Ihrer Schilderung ist ein typisches Warnzeichen. Vielmehr handelt es sich wahrscheinlich um ein Problem der Muskulatur. Zwischen den Rippen verlaufen Muskeln und auch Nerven. Diese können manchmal (häufiger nach einem Husten oder einer blöden Bewegung) einklemmen und die von Ihnen beschriebenen Beschwerden machen. Das geht in Richtung einer Interkostalneuralgie- aber sicher nicht das Vollbild. Eine Behandlung mit 3x400 mg Ibuprofen für 2 Tage sollte Besserung bringen und gibt der Muskulatur die Möglichkeit sich zu entkrampfen. Natürlich können auch Probleme der Brustwirbelsäule sich ähnlich äußern, aber solch ein starker Verschleiß oder ein Bamdscheibenvorfall ist in ihrem Alter eigentlich nicht zu erwarten.
Die meisten Kunden nutzen an dieser Stelle die Möglichkeit eine Bewertung abzugeben. Hierdurch entstehen keine Mehrkosten, doch nur so wird ein Teil des Zahlbetrags an mich weitergeleitet! Ich stehe Ihnen weiterhin für Rückfragen zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich verstehe, da ich sehr viel am und vor dem PC arbeite habe ich auch schon etwas von einer BWS-Blockade gehört, bei der die Beustmuskulatur durch das permanente „Vorbeugen“ der Schultern verkürzt ist und deshalb den Druck auslöst. Kann das sein?Darüberhinaus möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken und Sie somit als ausgezeichnet bewerten.
Ja. Aber es ist dann trotzdem eher ein Problem der Rückenmuskulatur und der Rippenmuskulatur als ein knöcherndes Problem der BWS- noch. Da muss man früh gegen arbeiten.
Bitte noch bewerten. Danke ***** ***** Gute
Dr.David und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.