So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1337
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Hallo, ich lebe seit 20 Jahren mit einer Querschnittlähmung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich lebe seit 20 Jahren mit einer Querschnittlähmung nach Fraktur WS bei TH 9/10.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 53 Jahre, männlich, und nehme momentan Prednisolon 4Tage a 50mg, 4Tage a 45mg usw. bis 10 mg wegen einer entzündlichen Muskelerkrankung (Verdacht einer Polymyositis). Muskelschmerzen, Muskelschwäche in den Armen, Nackenmuskulatur, Rückenmuskulatur LWS. Letzte Nacht Schmerzen entlang der Speiseröhre mit starken Spastiken einhergehend.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Hautveränderungen an den Händen, graue Flecken und Hautverdickungen an den Handflächen, graue Flecken an den Fingergelenken beidseitig. Verschmächtigung der Kopfhaut, Ohren, Wangen, an den Wangen habe ich seit gestern eine eingeschränkte Beweglichkeit in der Gesichtsmimik festgestellt.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.Bitte beantworten Sie noch folgende Fragen:
- machen die Flecken Beschwerden?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke für die schnelle Reaktion. Nein, die Flecken sind nur sichtbar. . Außerdem habe ich Nervenschmerzen in den Fingern und im Kopf.
Bitte senden Sie ein paar Fotos der Flecken.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Datei angehängt (52Q462V)
Das ist ein leicht ausgeprägtes Ekzem. Das sollte noch ohne Cortisoncreme weg gehen mit guter Pflege. Sie können mehrmals täglich die Hände eincremen, v.a. nach jedem Waschen, zB mit Hans Karrer Mikrosilber Handcreme, oder Dermatop Basishandcreme. Je öfter, desto besser.
Wenn es schlimmer wird, bräuchte es eine Cortisoncreme.
Ausserdem wenig waschen u desinfizieren.Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Da ich einen massiven Muskelabbau am Kopf an den Armen und am Rumpf bei mir beobachte, ist mein gesundheitliches Problem glaube ich etwas komplexer. Die Vermutung einer Myositis ist hier wahrscheinlicher.
da haben Sie ganz gewiss ein grösseres Problem als das leichte Ekzem. Aber das hat mit einer möglichen Myositis nichts zu tun.
Falls Sie noch etwas bezüglich Haut wissen möchten, gern, ansonsten freue ich mich über eine pos. Bewertung oder ein Danke. Schönen Abend!
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.