So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 832
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Hallo, ich würde gerne wissen, was dieser helle knubbel vom

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich würde gerne wissen, was dieser helle knubbel im MRT vom Schädel sein könnte
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 33, weiblich prednisolon Wie kann ich denn ein Bild anhängen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich müsste wissen, wie ich das Bild hochladen kann Aktuell ist die Frage/Diagnosestellung v.a auf eine Autoimmunkrankheit bzw schlechte bis garkein selbst produziertes Kortison. Das mrt war zum Ausschluss von MS gedacht und zum checken ob die Hypophyse auffällig ist
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (Z372LLT)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (6P1Q13Q)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Datei angehängt (S352V3S)
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Wie lange dauert es ungefähr, bis ich eine Antwort erhalte?
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Da es zur Auswahl keinen Radiologen gab, habe ich Neurologie gewählt. Ich hoffe das war in Ordnung
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wie lange dauert es in der Regel bis man eine Antwort bekommt?
Guten Tag, ich bin Dr. med . Moser, Narkosearzt, Intensivmediziner, Notarzt, Schmerztherapeut mit Ausbildung in Homöopathie, gerne helfe ich Ihnen weiter. Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld, wir Experten sind in mehreren Chats tätig und gehen zusätzlich noch unserem Beruf nach. Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen. Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte. Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt. Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns ein Teil des Honorars zugeordnet wird
Ein MRT zu befunden Anhand von 3 Fotos ist unmöglich, beim Versuch diese zu vergrössern wird alles total unscharf und somit kann keine Aussage getroffen werden. Zudem ist es nötig sich die verschiedenen Schnitte anzusehen. Haben sie den Befund vom Radiologen?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Morgen Herr Dr.med.Moser, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Leider haben wir den Befundbericht noch nicht. Der soll am Montag bei der Neurologin vorliegen, aber die Neurologin hat erst in 5 Wochen wieder einen Termin. Ich habe an Sie geschrieben um vielleicht schonmal die schlimmsten Sachen, worüber man sich Sorgen macht ausschließen zu können. Aber natürlich das kann ich verstehen dass es anhand dieser 3 Bilder, gerade weil das beim ranzoomen alles verschwimmt sehr schwer bzw unmöglich ist eine klare Diagnose zu treffen. Aktuell ist es so dass bei mir eine Autoimmunkrankheit vermutet wird, ich produziere selbst viel zu wenig cortisol/Cortison. Das MRT wurde gemacht um zum einen MS auszuschließen und zum anderen um zu schauen, ob die Hypophyse richtig arbeitet. Der "Knubbel" am Auge ist eher ein zufallsbefund. Wobei ich seit ich ein kleines Kind bin auf diesem Auge nur 15% Sehkraft habe, was immer wieder als "Schwachsichtigkeit" diagnostiziert wurde. Zuletzt vor 2 Jahren von einem Augenarzt. Allerdings ist dies das Erste MRT was je von meinem Kopf gemacht wurde. Auf dem Auge habe ich 15% Sehkraft, sehe Schatten, Doppelbilder, verschwommen und habe sehr oft sehr starke Migräneanfälle abgesehen von dem Verdacht auf eine Autoimmunkrankheit. Ich habe auch immer wieder mal Zuckungen, meist der Schuotergürtel, Arme, Hände und sehr oft starke Probleme beim Schlucken. Deswegen sollte MS ausgeschlossen werden.
Evtl. ist es keine MS und dieser Tumor (so wird jedes Gewächs bezeichnet) ist der Grund für Ihre Probleme.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (ZGP154P)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (ST2SL14)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (Z4SS4G7)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort Herr Dr.med.Moser! Könnte es vielleicht auch "nur" ein Polyp sein? Ich habe nochmal andere Bilder angehängt.
Sie haben das jetzt schon für eine so lange Zeit, da glaube ich muss eine richtige Diagnose gestellt werden, die kommt vom Radiologen. Bitte gedulden Sie sich noch die paar Tage.
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das stimmt. Ich danke ***** ***** herzlich! Alles Gute!