So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1401
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Guten Mirgen, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Mirgen, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen. Fragesteller(in): ich mache mir große Sorgen um meinen 19-jährigen Sohn. Er hat seit fast zwei Wochen Fieber, das nachmittags und abends über 40 Grad gehen kann. Er nimmt dann Paracetamol. Erste Symptome waren eine Zahnfleischentzündung mit Schwellung, und Erkältungssymptome. Schnupfen, Halsschmerzen. Ein Zahnarzt hat die Zahntasche gereinigt, die Schwellung ist zurückgegangen. Nach einer Woche Fieber hat ein Arzt eine Mandelentzündung diagnostiziert und ein Antibiotikum verschrieben. Das ist jetzt fünf Tage her. Keine Besserung. Der Hausarzt hat ihn untersucht und Blut untersucht. Ohne Befund. Es wird einfach nicht besser. Was sollen wir tun? Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort. Freundliche Grüße, ****** Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte? Fragesteller(in): Das Antibiotikum heißt Amoxicillin.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
19 Jahre, männlich, Amoxicillin seit Samstag
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über ***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
In Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrte Fragestellerin, besten Dank für Ihre Anfrage.
Bitte fragen Sie Ihren Arzt ob er einen Parapharyngealabszess sicher ausschliessen kann!
Falls nicht, sollten Sie ins Krankenhaus.
Näheres hier:
https://www.msdmanuals.com/de/heim/hals-,-nasen-und-ohrenerkrankungen/erkrankungen-von-mund-und-rachen/peritonsillitis-und-tonsillarabszessDiese Abszesse werden leicht übersehen am Anfang und sind sehr gefährlich. Der Eiter ist abgekapselt und muss abgeleitet werden, daher wirken Antibiotika allein nicht.
Bei Rückfragen gern fragen, ansonsten besten Dank für eine pos. Bewertung von 3-5 Sternen und Ihrem Sohn gute Besserung!
möchten Sie noch etwas wissen? Wir sind auf eine kurze Rückmeldung angewiesen, danke
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort. Wir werden das beim Arzt erfragen. Was sollen wir tun, wenn es das nicht ist. Ist es möglich zwei Wochen Fieber bei einer Mandelentzündung zu haben ? Vielen Dank ***** ***** für Ihre Rückmeldung,
Freundliche Grüße,
Marita Pruessner
wenn es das falsche Antibiotikum ist, dann schon.
Ansonsten sollte es besser werden. Seit 5 Tagen Antibiotikum u trotzdem Fieber ist nicht normal. Ich würde auf die Notaufnahme, ein Reteopharyngealabszess sollte ausgeschlossen werden, da dies lebensbedrohlich sein kann. Ich kann ihn nicht untersuchen, daher kann ich Ihnen nichts anderes raten.
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1401
Erfahrung: Expert
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.