So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.David.
Dr.David
Dr.David,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 80
Erfahrung:  Expert
113914215
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.David ist jetzt online.

Mrt ergebnis,hyperintense Marklagerlaesion periventrikulaer

Diese Antwort wurde bewertet:

mrt ergebnis,hyperintense Marklagerlaesion periventrikulaer sowie im Centrum semiovale links im Rahmen einer inzipienten Mikroangiopatie
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): weiblich, 57, Novalgin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wie gefaerlich ist die diagnose
Hallo ich bin Internist und würde ihre Frage gerne beantworten. Ich nehme an es geht um eine Übersetzung in eine für Sie verständliche Sprache und eine Einordung der Gefährlichkeit der gestellten Diagnose.Es werden in dem Befundtext zu dem angefertigten MRT des Kopfes typische radiologische Veränderungen einer Mikroangiopathie des Gehirns beschrieben. Zum Verständnis des Begriffs Mikroangiopathie muss man zunächst verstehen, dass die Blutgefäße sich mit zunehmender Entfernung vom Herzen ähnlich einem Baum immer weiter verzweigen und schließlich mikroskopisch klein sind. Erst im Bereich der kleinsten Blutgefäße findet der Austausch von Sauerstoff und die Abgabe von Nährstoffen aus dem Blut statt. Eine Mikroangiopathie ist eine Erkrankung dieser kleinsten Blutgefäße. Allerdings ist es kein klar begrenztes Krankheitsbild wie zum Beispiel eine Lungenentzündung. Vielmehr sagt der Begriff nur aus, dass es in einem Areal zu einer Schädigung der kleinen Gefäße gekommen ist. Das kann sehr viele verschiedene Gründe haben, wie zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck oder einige seltenere Erkrankungen. Eine Mikroangiopathie tritt häufig auch mit zunehmendem Alter ohne andere Erkrankungen auf. Der Begriff inzipient bedeutet beginnend. Es handelt sich demnach um keine schwerwiegenden Veränderungen, sondern einen sehr häufigen Befund.Es sollte dennoch in jedem Falle eine gute Blutdruckeinstellung und ein Screening auf Diabetes erfolgen, bzw. falls bekannt auch hier eine gute Einstellung angestrebt werden um einen Fortschreiten der Mikroangiopathie entgegen zu wirken.Hat Ihnen die Antwort geholfen?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Danke für die sehr verständliche Antwort,habe im net gelesen,das zu einem Schlaganfall kommen kann,habe weder Diabetes oder Hypertonie
Es handelt sich nicht um einen Schlaganfall. Ein Schlaganfall ist meist Folge einer Makroangiopathie also Ablagerungen an großen Gefäßen die sich dann lösen und ganze Arterienäste verlegen oder eine Folge eines unerkannten Vorhofflimmerns. Man kann am Verteilungsmuster der Läsionen im Gehirn erkennen ob es sich um eine Mikroangiopathie oder um Schlaganfälle handelt. Wenn Sie sicher sein wollen, lassen Sie Ihre Halsschlagader (Doppleruntersuchung der extrakraniellen Gefäße) untersuchen und ein EKG bzw. sogar Langzeit EKG schreiben. Beides sind keine unangemessen Untersuchungen als Reaktion auf einen solchen MRT Befund, aber sicher nicht zwingend nötig.
Haben Sie Ihren Blutdruck mal regelmäßig gemessen? Wurde mal ein Blutzucker Test beim Arzt gemacht? Beides sollte auf jeden Fall gemacht werden.

Haben Sie noch Fragen?

Falls Sie noch Fragen haben, dürfen Sie diese gerne stellen. Wenn Sie zufrieden mit meiner Beratung waren, vergessen Sie bitte nicht mir in der für Sie kostenfreien Bewertung 3 bis 5 Sterne zu geben, damit ich eine Aufwandsentschädigung von justanswer.com.

Dr.David und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.