So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Hallo, ich (48, keine Wechseljahresanzeichen ) leide unter

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich (48, keine Wechseljahresanzeichen im Blut) leide unter stark erhöhten Testosteronwerten (im Speichel 6x über dem obersten Grenzwert für Frauen). Ich habe einen riesigen Bauch, ernähre mich gesund, bewege mich, trinke keinen Alkohol und nur Wasser und esse im Rahmen der erlaubten Kalorienzahl (um 2000) bei einem Gewicht von 104kg/168 cm. Ich nehme jedoch nicht ab und wollte nun fragen, wo ich mich eventuell auf Carnitinmangel untersuchen lassen könnte. Ich habe eine starke Histaminintoleranz und weiß daher nicht, ob Carnitin geeignet ist. Blutwerte sind immer ok, bis auf DHEA und freies Testosteron. Ich leide sehr und weiß nicht mehr weiter. Danke
Fachassistent(in): Wie lange haben Sie diesen Zustand? Leiden Sie an Übelkeit oder Erbrechen?
Fragesteller(in): Seit der 4. Klasse verstärkte Behaarung, Übergewicht seit 2002. Keine Zysten, eine vollendete Schwangerschaft 1996.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Etwas kleine Schilddrüse, Werte aber ok. Genauso wie die des gebundenen Testosterons.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über ***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
In Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank!
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich helfe Ihnen gern weiter.
Für einen Carnitinmangel sprechen Ihre Symptome eigentlich nicht, aber bestimmen kann man dies schon. Dies kann eventuell Ihr Hausarzt, Gastroenterologe oder Endokrinologe.
Ist denn Ihr Gesamt-Testosteron auch erhöht? Wurden Ursachen abgeklärt? Mögliche Ursachen eines erhöhten Testosteronspiegels sind:
Überfunktion der Nebennierenrinde oder der Eierstöcke (Nebennierenhyperplasie, adrenogenitales Syndrom, Morbus Cushing, Polyzystisches Ovarial-Syndrom, Ovarialtumoren), oder ein Karzinom der Nebennierenrinde, wobei Tumore natürlich sehr unwahrscheinlich sind, wenn Sie dies schon seit der Pubertät haben.
Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
Guten Morgen, möchten Sie noch etwas wissen? Wir sind auf eine kurze Rückmeldung angewiesen, danke
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1355
Erfahrung: Expert
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich melde mich gleich, bin momentan krank.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
nun wieder am Rechner - mit Seitenstrangangina ist man nicht so fit, dass man vor einem Bildschirm sitzen möchte....PCOS ist nie offiziell diagnostiziert, aber das ist meine Diagnose, nach den Beschwerdebildern - das Gesamttestosteron im Blut ist im Normbereich - in diesem Frühjahr und im Dezember getestet, aber eben nicht der FAI und erst recht nicht der Speichelwert........PCOS hat meine Cousine (väterlicherseits), meine Tochter (beginnendes) - und wohl auch meine Oma (väterlicherseits). Ich war schon bei ungezählten Gynäkologen, endokrinen Gynäkologen und Endokrinologen. Werte im Blut alle ok bis auf FAI und DHEA. Vielen Dank für einen Hinweis, was ich noch tun könnte.....
Besten Dank für die Sterne!
Normalerweise macht erhöhtes Testosteron auch andere Vermännlichungszeichen, nicht nur dicken Bauch, sondern auch männliche Behaarung, tiefe Stimme u Pickel.
Was noch überprüft werden sollte ist eine Insulinresistenz, also ein Diabetes. Aber daran hätte ein Endokrinologe sicher gedacht, wie auch an eine Nebennierenrindeninsuffienz.Auf dieser Webseite finden Sie ganz unten gute Tipps, was Sie machen können:
https://www.vital.de/gesundheit/frauengesundheit/was-hilft-gegen-testosteronueberschuss-bei-frauen-1732.htmlEventuell fragen Sie Ihre Gynäkologin, ob die Einnahme einer Antibabypille versucht werden kann, das reduziert auch den Testosteronspiegel. Aber Sie haben mit zunehmendem Alter ein erhöhtes Risiko für Thrombosen u Herz-Kreislauferkrankungen, deswegen würde ich eigentlich davon abraten.
Ich wünsche Ihnen einen schönem Abend!