So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36549
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe jetzt innerhalb von 3 Monaten zum zweiten

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe jetzt innerhalb von 3 Monaten zum zweiten mal ein Erysipel. Wie kann ich eine weiter Erkrankung verhindern, und ist es normal das es in so kurzen Abständen auftritt
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich bin 59 Jahre alt und nehme Metformin, Ramilich und Forxiga ein
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich fliege am 31.10 auf die Malediven und habe große Angst das die Krankheit dort wieder ausbricht

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Nein, normal ist das nicht, aber es gibt Menschen, die zu Erysipelen neigen. Bei Ihnen mag der Diabetes mit Schuld sein, da der die Hautabwehr schwächt. Bitte stellen Sie die Blutzuckerwerte perfekt ein! Auch achten Sie bitte darauf, sich weder bei der Fußpflege, noch beim Barfußlaufen zu verletzen, solche kleinen Eintrittswunden sind oft Ursache eines Erysipels. Falls Sie eine Venenschwäche haben und die Durchblutung dadurch zusätzlich geschwächt ist, empfehlen sich Stützstrümpfe.

Vielleicht mag Ihr Hausarzt Ihnen ein Privatrezept ausstellen, so dass Sie Antibiotika mitnehmen können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Kan daran auch ein Virus schuld sein den man in sich trägt?

Nein. Erysipele werden nur durch Bakterien ausgelöst, und diese trägt man nicht in sich.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.