So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 853
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Zusätzliche Meinung zu folgender Diagnose. Motorradunfall,

Diese Antwort wurde bewertet:

Zusätzliche Meinung zu folgender Diagnose.Motorradunfall, danach 2 Wochen Gips sowie 4 Wochen Orthese aufgrund von Mittelfußbruch 4 und 5. Nach Ende der Ruhigstellung vor 1 Woche Fußheberschwäche rechts festgestellt. Beginn unbekannt.Diagnose:Läsion des N peroneusFußhebung Rechts: 2/5Nerven/Muskelsonographie: Unaufälliger Befund. Nerv am Fibulaköpfchen bis M Tibialis
Anterior verfolgbar.Elektroneurographie: N peroneus rechts axonal geschädigt. (MAP 1,1mV)
Inkompletter Leitungsblock am Fibulakopf mit einer
Amplitudenreduktion von ca. 80%Therapievorschlag: Physiotheraptie sowie TENS Theraprie.
Prognose: Vollständige Rückgewinnung der Funktionsfähigkeit.Wie würden Sie aufgrund dieser Daten die Erfolgschance auf eine vollständige Heilung beurteilen? Würden Sie zusätzlich weitere Untersuchungen vorschlagen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und zusätzlich Kribbeln dorsalseitig Zehen 1-3 sowie dem medialen Fußrücken. Schmerzempfinden nirgends reduziert.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Kribbeln der Berührung der Haut am Fußrücken ist in seiner Intensität aber in der letzten Woche schon etwas weniger geworden.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Guten Tag, ich bin Dr. med . Moser, Anästhesist, Intensivmediziner, Notarzt, Schmerztherapeut mit Ausbildung in Homöopathie. Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung. Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen. Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte. Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt. Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns ein Teil des Honorars zugeordnet wird.
Sie müssen dem ganzen Zeit geben. In den allermeisten Fällen bildet sich das durch die Therapie wiederum vollständig zurück. Die Erfolgschancen steht sehr gut. Weitere Untersuchungen sind nicht nötig.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** einen doch Hoffnung, denn momentan kann ich den Fuß so gut wie gar nicht bewegen und die Zehen gleich null. Die Sache die mich nur verunsichert ist, dass laut Bericht der Schaden am Fibulaköpfchen gefunden wurde. Vermutlich durch einen Druckschaden vom Gips, allerdings hörte dieser schon bestimmt 10cm unter dem Knie aus. Macht diese Vermutung aus medizinischer Sicht trotzdem Sinn?
Wenn etwas in Folge durch den Unfall auf den Nerv drucken würde, hätte man das doch durch die Nerven/Muskelsonographie gesehen oder?
Man hätte einen Schaden sehen können. So wir sie das schildern, scheint es eine Läsion am Fibulaköpfchen zu sein. Dies kann sich durch oben genannte Therapien sehr gut erholen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die schnelle Antwort, abschließend habe ich noch 2 Fragen, danach werde ich selbstverständlich auch die Bewertung durchführen.
1: Wie ist in dem Fall einer Läsion der Heilungsverlauf? Kommt die Funkion der Fußhebung und die Bewegung in den Zehen langsam zurück und wird Stückweise besser oder schlagartig?2: Das Kribbeln auf dem Fußrücken, ist gefühlt etwas weniger geworden, es ist zwar noch da aber im Vergleich zu letzter Woche gefühlt etwas weniger geworden. Ist das ein Zeichen der Heilung des Nervs oder würde auch ohne Heilung des Nervs das Empfinden vom Kribbeln mit der Zeit weniger werden?
Zu den Fragen: Die Heilung passiert langsam kontinuierlich, Sie können es als stückweise Besserung spüren.
Eine Besserung der Kribbelparästhesien deutet auf eine Heilung hin. Ohne Erholung des Nerven würden Sie keine Besserung spüren.
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 853
Erfahrung: Expert
Dr. med. Moser und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Sollten weitere Fragen aufkommen , öffne ich ein neues Anliegen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Jetzt ist doch noch eine Frage komme, hoffe die Beantwortung ist in dieser Auftragsstellung noch möglich. Müsste die Heilung direkt einsetzen oder kann es auch sein dass die ersten z.B 4 Wochen keine Veränderung erfolgt und dann die Besserung eintritt?
Sie werden viel Geduld brauchen, das kann sehr langsam gehen.
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Die Sache die mich allerdings noch verunsichert, wie kann es denn sein dass am Fibulaköpfchen laut Nervenmsssung ein Schaden sein soll und eine Reduktion von 80% und die Sonographie also das Ultraschall keinen Befund liefert? Kann das wirklich so sein oder wurde dann was übersehen?