So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Moser.
Dr. med. Moser
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 840
Erfahrung:  Expert
112735040
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Moser ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage zur Therapie einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Frage zur Therapie einer Blasenentzündung.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Guten Tag, ich habe nach dem Einsatz eines Blasenkatheters zur Urinentnahme eine Blasenentzündung bekommen. Die Entzündung äußerte sich sehr heftig. Es wurden 2 Keime (E.Coli und enterococcus faecalis) nachgewiesen. Behandelt wurde mit Furadantin 3 x 100 für 3 Tage und 2 Mal 100 für 5 Tage. Leider hat diese Therapie nicht ausgereicht. Die Beschwerden waren auch während der Therapie zwar besser, aber immernoch vorhanden. Eine Woche nach Beendigung der Therapie wurde erneut ein Urinstatus gemacht. Beide Keime waren immernoch da. E. Coli zu 1 Mio und enterococcus faecalis zu 100.000. Da nur Furadantin oder Levofloxacin zur Verfügung standen (Ressistenzen gegen den einen oder anderen Keim), wurde erneut Furadantin gegeben. Dieses nehme ich nun seit vergangenem Montag 3 x 100 bis inkl. heute. Die Beschwerden wurden wieder besser und seit heute bin ich den ersten Tag fast beschwerdefrei. Nun wären morgen die 7 Tage voll. Meine Frauenärztin hat mir geraten, das Medikament noch weiter in geringerer Dosierung 2 x 100 und nach ein paar Tagen 1 x 100 abends einzunehmen, damit die Keime auch wirklich abgetötet sind. Das würde ich auch sehr gerne machen, da ich bisher super vertragen habe. Aber ich habe auch Angst vor den Nebenwirkungen (Lunge etc.), Ist es aus Ihrer Sicht vertretbar, das Medikament noch ein paar Tage weiter zu nehmen, obwohl die 7 Tage schon voll sind? Ich muss dazu sagen, dass ich seit 5 Jahren keine Blasenentzündung hatte und ich gehe davon aus, wenn die Keime einmal weg sind, wird sich das Thema auch wieder erledigt haben. Kann hier die Höchstdauer der Anwendung einmalig überschritten werden?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage. Ich bin Notarzt, Intensivmediziner, Narkosearzt, Sportarzt und Schmerztherapeut, gerne helfe ich Ihnen weiter. Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung. Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte. Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt. Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns ein Teil des Honorars zugeordnet wird.Wollen Sie mit einem Anwalt oder Arzt chatten?
Also das ist völlig ok, sie können das Furadantin weiternehmen, bei sich wiederholenden infekten
Lt. Bibel für Infektiologie würde 1 x tgl 100 für 1 Woche reichen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen lieben Dank für die Rückmeldung. Also verstehe ich Sie richtig, dass es erst einmal unbedenklich ist die empfohlene Länge von maximal 7 Tage mit dann etwas reduzierter Dosis fortzuführen? Ich mache mir natürlich Sorgen wegen der Nebenwirkungen, die bei längerfristigem Gebrauch entstehen können.
Wenn Sie bisher keine hatten bei der 3fachen Dosis, werden sie die weiterhin gut vertragen.
Dr. med. Moser, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 840
Erfahrung: Expert
Dr. med. Moser und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.