So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36512
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe gelegentlich starke muskelkrämpfe in den

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe gelegentlich starke muskelkrämpfe in den oberschenkeln und waden, mal im rechten bein, mal im linken, diese halten an oder wiederholen sich sogar. ich nehme dann magnesium direkt, was kann ich denn vorbeugend tun? ich bin 82 jahre alt, nehme blutdrucksenker, bin asthmatikerin und nehme gelegentlich 0,5 mg cortison, dazu viani, zwei schübe. ich wünsche mir eine präventive lösung. freue mich auf eine rückmeldung. besten dank.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 82 jahre, weiblich, blutdrucksenker atacant und torasemid, 10 mg, pantropazol, zwei schübe viani
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): ich bin corona geimpft, 1 x biontech, war dann infiziert mit cobid 19 im krankenhaus, mit einer lungenentzündung, danach ca. 4 wochen in quarantäne, das war anfang mai, ist aber mittlerweile bis auf einige nebenwirkungen müdigkeit, und darmprobleme,in ordnung.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Sie nehmen keinen Cholesterinsenker?

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
nein

Danke, ***** ***** das nämlich mal. Prophylaktisch wirken Spaziergänge, auch bei Wind und Wetter, täglich mindestens eine halbe Stunde. Dann sollte der Hausarzt mal Kalium, Natrium und Kalzium untersuchen, ob z. B, eine prophylaktische Gabe von Kalzium helfen könnte.

Bitte lassen Sie auch Ihre Füße mal beim Orthopäden ansehen. Hat man eine Fußfehlstellung, die nicht mit Einlagen korrigiert wird (oder mit den falschen), belastet das die Muskeln unphysiologisch und fördert Krämpfe.

Letztlich kommt aber auch eine gewisse familiäre Neigung dazu, die man leider nicht ganz ausgleichen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.