So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4888
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Stich Rötung an der Einstichstelle, kleiner Kreis, größerer

Diese Antwort wurde bewertet:

Stich Rötung an der Einstichstelle, kleiner Kreis, größerer Kreis schwächer gerötet. Mehrere Stiche in der Leistengegend, Kniebeuge und Oberarm. Stiche verteilt, aber nicht sehr eng beieinander.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): männlich, 84 Jahre keine Medikamente, nur einige Nahrungsergänzungs Mittel. D3, K2, Magnesium, MSM, Glukosamin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Wissen Sie, wann Sie die Striche bekommen haben? Jucken diese?

Der größere schwächer gerötete Kreis lässt an eine Borreliose Stadium I denken. Das nennt man Erythema chronicum migrans. Er kommt meist ca. 2 Wochen nach dem Stich, inzwischen hat man das aber auch schon einige Tage danach beobachtet. Bekannt ist die Übertragung der Borreliose durch Zecken. Mücken können das aber auch tun. Daher gehe ich anhand Ihrer Beschreibung eher von Mückenstichen aus. Vielleicht Grasmilben, wenn Sie draußen (tätig) waren.

Sie können über die Büroklammer gern Fotos schicken. Sie finden die Büroklammer in der Leiste über dem Schriftfeld ganz rechts.

Gehen Sie bitte zu Ihrem Hausarzt und lassen den größeren, schwächer geröteten Kreis beurteilen. Die Borreliose muss mit einem Antibiotikum behandelt werden, am besten Doxycyclin, Ihrer Beschreibung nach zu urteilen 200 mg über 14 Tage.

Für die Stiche können Sie rezeptfrei Anästhesulflotion oder Fenihydrocort aus der Apotheke nutzen, wenn das nicht stark genug ist, Betagalenlotion verschreiben lassen.

Hier noch unser organisatorsicher Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldung mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank.

Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Schwache Rötung ca 2 cm Durchm. An den Stellen 3 bis 5 Stiche Abstand 3 bis 6 cm Stiche jucken

Danke. Wann haben Sie die Stiche bekommen ?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
in der Nacht auf Montag
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
nicht alle Stellen, ich glaube in den nächsten Nächten mehr

Gut. Dann können Sie erst einmal die Stiche behandeln mit Anästhesulflotion Fenihydrocort und das weitere abwarten. Wenn der schwache rote Ring von 2 cm eine Borreliose ist, dann wird er in den nächsten Tagen und Wochen weiter wachsen. Da haben Sie noch Zeit, bevor Sie ihren Hausarzt aufsuchen müssen deswegen.

Wenn alle Fragen geklärt sind, bitte ich noch um die Bewertung. Der Dialog bleibt offen. Falls sich in den nächsten Tagen etwas Neues ergibt, können Sie sich auch nach der Bewertung wieder melden.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.