So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1155
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Guten Tag Frau Dr. Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Frau Dr.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 55 Männlich, seroquel Wiederaufnahmehämmer
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Angststörung
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Wieviele bekannte HIV Infizierungen gibt es über das Auge?
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.
Theoretisch ist eine Infektion von HIV über die Augenschleimhaut möglich, aber durch die Tränenflüssigkeit werden infektiöse Flüssigkeiten verdünnt und durch den Lidschlag weg gewischt. Weltweit sind nur sehr wenige Einzelfälle bekannt.Von daher können Sie beruhigt sein.Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo Frau Vent, viele Dank für die Antwort.
Es geschah ein einmaliger Kontakt mit dem Zeigefinger in das Auge. Würde den dann die mögliche Viruslast ausreichen. Wäre eine Infektion auch bei intakter Bindehaut möglich?
Wie lange wäre die Menge der Viruslast auf dem Zeigefinger aktiv?
Ich hatte gelesen, nur eine sehr große, frische Menge an Viren würde zu einer Infektion führen.
Viele Grüße aus Sylt- Peter-
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Könnte man noch die Viren über den leichten Druck auf das Lid einmassieren?
das Risiko geht gegen 0.
Theoretisch können HIViren tagelang überleben.
Aber die Menge auf einem Finger ist allemal zu wenig.
Wie dem auch sei, wenn Sie unsicher sind, sollten Sie sich testen lassen, und sicherheitshalber mind. 6 Wochen nach dem Ereignis nochmals.
nein, über das Lid einmassieren ist absolut unmöglich.Freue mich über eine pos. Bewertung u wünsche Ihnen einen schönen Abend!
AlexandraVent und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Guten Morgen Frau Vent,
vorab ein paar Infos über mich, damit sich besser einschätzen können.
Ich bin Diplom Kaufmann lebe seit 3 Jahren nach meiner Scheidung auf Sylt. Ich leide seit vielen Jahren unter einer Angst - und Zwangsstörung.
Meine Ängst beziehen u. a. auf HIV Infektionen.
Ich hatte einen Kontakt zu einer Dame und habe sie per cunnilingus befriedigt.
Wäre in diesem Fall eine Infektion möglich?
Bedanke ***** ***** Vorau recht herzlich.
Peter
Guten Tag, auch hier, höchstunwahrscheinlich da Speichel u Mundschleimhaut eine sehr gute Abwehr haben. Oralsex, egal ob bekommend oder gebend, ist keine relevante Ansteckungsquelle.
Alles Gute!