So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36366
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, seit einiger Zeit habe ich Verdauungsstörungen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, seit einiger Zeit habe ich Verdauungsstörungen. Manchmal durchfall manchmal Verstopfung. Außerdem habe ich bemerkt, dass sich gelber Schleim beimengt. Das ganze ist so, seit ich eine Fischvergiftung letztes Jahr hatte. Bestimmte Lebensmittel wie z.B Paprika vertrage ich gar nicht mehr. Appetit ist Tagesabhängig. Manchmal normaler hunger, manchmal kaum. Direktes Sattigungsgefühl und teilweise blähbauch.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 20 Jahre, weiblich keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Wie lautet Ihre Frage dazu? Was wurde bisher untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich total unzufrieden mit meinem Hausarzt bin. Dieser nimmt die Symptome nicht wirklich ernst. Er konnte eine Walze im rechten Unterbauch testen und hat außerdem ein Ultraschall gemacht. Und schiebt es jetzt auf einen Reizdarm. Ich habe aber Angst, dass mehr dahinter steckt. Was könnten mögliche „Krankenheiten“ sein welche zum Bild der Symptome passen?

Ein Reizdarm ist hier zwar tatsächlich die wahrscheinlichste Diagnose, aber der ist eine Ausschlussdiagnose: Das bedeutet, dass man alles andere Mögliche vorher ausschließen muss. Darum lassen Sie sich bitte zu einem Gastroenterologen für eine Darmspiegelung überweisen, damit z. B. eine entzündliche Darmerkrankung ausgeschlossen wird. Auch kann und sollte der eine Untersuchung auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Laktose, Fruktose, Sorbitol, Weizen, Gluten) machen. Ist das alles unauffällig, ist der Reizdarm gesichert, die Diagnose passt sehr gut zu den Symptomen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Oh, vielen Dank für die ausführliche Antwort sehr gerne hinterlasse ich ihnen eine ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Bewertung für diesen tollen Service! Danke ❤️

Sehr gern geschehen! Die Sterne bitte unter "Bewertung" anklicken. Danke!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.