So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4861
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, meine Ohren jucken seit Tagen ganz fürchterlich! Was

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Ohren jucken seit Tagen ganz fürchterlich ! Was kann man da tun ? Vielen Dank !
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Weibl, 58 Jahre alt , nur L - Tyroxin sonst keine Medis
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Wo jucken sie denn? In den Gehörgängen oder an den Ohrmuscheln?

Ist etwas zu sehen? Rötungen oder Schuppen ? Näßt es ? Das würde zu Ekzem und Schuppenflechte passen. Wenn die Hautoberfläche glatt ist und eventuell gerötet, würde es zu Nesselfieber = Urticaria passen.

Über die Büroklammer können Sie gerne Fotos schicken, möglichst deutliche, aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen.

Haben Sie das zum ersten Mal?

Haben Sie etwas benutzt, worauf man allergisch reagieren kann? Oder haben Sie eine andere Vermutung zum Auslöser?

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Ekzem oder Schuppenflechte?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, es juckt in den Gehörgängen, an einem OHr besonders stark. Es sind keine Rötungen oder Schuppen zu sehen. Ich habe das schon des öfteren gehabt. Ich habe jetzt manchmal die Ohrmuschel mit Babyöl eingeölt , hilft aber auch nichts. Würde am liebsten mit Ohrstäbchen herumstochern , da es so sehr juckt. Ist ein Zwiebelsäckchen oder Wärmeflasche hilfreich ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Habe Heuschnupfen aber nur im Frühjahr. Keine sonstigen Krankheiten.

Das passt zu einem Gehörgangsekzem. Die üblichen Hausmittel für Entzündungen helfen da nicht. Das Ekzem passt zu Ihrem Heuschnupfen. Beides gehört zum sog. Atopischen Formenkreis. Die Atopie bezeichnet ein veranlagungsbedingt empfindliches Immunsystem.

Es geht gleich weiter im nöchsten Kästchen.

Besorgen Sie am besten in der Apotheke eine Hydrocortisoncreme, von der Sie etwas in den Gehörgang geben können. Da sie schwach ist, mehrmals täglich. Ggf. können Sie zusätzlich eine medizinische Basiscreme = Dermatopbasiscreme oder Panthenol Augensalbe verwenden, wenn darüber hinaus der Gehörgang trocken ist. Wenn das nicht ausreicht, kann der Haut- oder Ohrenarzt Ihnen eine stärkere Cortisoncreme wie Dermatop, Advantan oder Betagalen verordnen.

Weiter im nöchsten Kästchen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** ich! Noch einen schönen Sonntag ! Mfg Silvia Heyeckhaus

Gehörgangsekzeme können chronisch sein. Daher kann es notwenig werden, dass man Cortison immermal wieder benutzt. Auf die Dauer soll man das aber nicht täglich tun. Cortisonfreie gibt es noch Protopicsalbe, die zur Dauertherapie geeignet ist. Öl ist nicht optimal, weil es auf die Dauer austrocknet.

Zuletzt bitte ich Sie noch um eine Bewertung mit 3 bis 5 Sternen oben in der Leiste. Diese wird benötigt, damit das System uns Experten die Hälfte des zuvor eingezahlten Honorars zuordnen kann. Die Bewertung bist kostenfrei. Vielen Dank.

Gute Besserung ! MFG

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.