So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 4691
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 60,w,keine Medikamente, ich benötige einen Hautarzt - Danke
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Seit ca. 4 Jahren habe ich zwei permanente rote Flecken im Gesicht, einer ca. 5 € gross, der andere 2 cent groß. Sie sind unverändert, jucken nicht und manchmal bildet sich eine Kruste. Ein Ausschaben durch einen Dermatologen habe ich abgelehnt. HautKrebsvorsorge ist vor 2 Jahren erfolgt. Ich selbst hatte 2013 Brustkrebs mit B'estrahlung und Chemo und vermute, dass mein Immunsystem schwach ist und es sich hier um einen Pilz handelt.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Datei angehängt (QTQ5MMP)

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich schaue mir das Foto gleich an.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Ist das nur einer der beiden roten Flecken oder meinen Sie, dass beide ineinander übergehen?

Wurde eine Behandlung versucht? Normalerweise würde man so vorgehen, dass man für Pilze eine Pilzcreme, für Ekzeme oder Schuppenflechte Cortison oder Protopicsalbe / Elidelcreme verschreibt und schaut, ob die Flecken sich zurückbilden. Wenn nicht, dann nimmt man eine Probe von 2 mm, um die Diagnose zu klären.

Wenn die Flecken nicht größer werden, ist das ein Argument gegen Hautkrebs. Es könnte jedoch sein, dass Ihr Immunsystem einen Hautkrebs so gut im Griff hätte, dass er nicht wächst. Es gibt eine Vorstufe von weißem Hautkrebs mit Namen Morbus Bowen, die nach diesem Foto möglich wäre. Insofern würde ich Ihnen empfehlen, dass Sie den Weg über Behandlung und gegebenenfalls weitere Abklärung gehen. An eine Pilzinfektion denke ich weniger, eher Ekzem oder Schuppenflechte. Natürlich macht man im Gesicht ungern etwas, dass Narbenbildung verursacht. Deswegen ist es sinnvoll, die Salbentherapie vorzuziehen. Die kleinen Probeentnahmen verursachen außerdem Narben, die man hinterher in der Regel kaum noch erkennen kann.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldung mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank.

Wenn Sie noch eine Rückfrage haben, kann es etwas dauern, bis ich mich wieder melde.

Alles Gute Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr.Hoffmann,
Vielen Dank für Ihre so schnelle Analyse. Es gibt einen zweiten Fleck, der sehr klein am seitlichen Haaransatz ist und ebenso unverändert seit Jahren ist. Die Flecken sind also beide nicht größer geworden. Eine Cortisoncreme (maxicortan, 10mg) habe ich 10 Tage aufgebracht, ohne Erfolg. Bitte schlagen Sie mir eine Pilzcreme vor bzw. Inhaltsstoffe. Ich lebe in Polen und schaue dann hier in der Apotheke. Nochmals vielen Dank. Mfg
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Und bitte noch eine Salbe (Inhaltsstoffe) gegen Ekzem.

Mache ich. Ich melde mich etwas später.

Danke für Ihre Geduld. Pilzcremes sind: Ciclopirox, Clotrimazol, MIconazol. Ich empfehle Ihnen zuerst Ciclopirox 2 x tgl. auftragen.

Dass der andere Fleck am Haaransatz sitzt, spricht für Schuppenflechte/Ekzem. Fangen Sie aber ruhig an mit der Pilzcreme. Man gewinnt ja aus der Behandlung Erkenntnisse. Als nächstes könnten Sie Protopicsalbe 0,1 % oder Elidelcreme verordnen lassen, 2 x tgl. dünn auftragen und nach 4-6 Wochen den Effekt beurteilen. Beide sind cortisonfrei und zur Dauertherapie von Ekzemen geeignet. Sie wirken oft auch recht gut bei Schuppenflechte im Gesichtsbereich.

Wenn Sie Ihren Dank noch durch Anklicken von 3-5 Sternen oben in der Leiste ausdrücken, kann die Zuordnung des Expertenhonoraranteils automatisch erfolgen. Das wäre schön.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.