So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5625
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich überlege mich gegen corona impfen zu lassen. Wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich überlege mich gegen corona impfen zu lassen . Wenn aber nur mit johnson und johnson.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 31 , weiblich und nehme l-thyroxin 50 ein.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich hatte vor 4 1/2 Jahren bei der geburt von meinem Sohn öeichte Probleme mit der blutgerinnung. Nehme allerdings nichts ein und habe auch sonst keine Probleme
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Bei mir ist der protein s Wert etwas zu niedrig
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Und ich nehme die Pille von desogestrel aristo

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Wenn Sie noch niemals im Leben eine Thrombose hatten, dann ist das gering erniedrigte Protein S kein Argument gegen die Impfung.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo Herr Dr schürmann,
Also macht mein alter auch nichts, da diese Impfung ja eigentlich ab 60 Jahren geimpft / empfohlen wird ?
Und nein ich hatte noch nie eine Thrombose

Zugelassen ist der Impfstoff ab 18 Jahren. Aus politischen Gründen soll er aber erst ab dem 60. Lebensjahr geimpft werden. Nach besonderer Aufklärung durch den Arzt und Ihrem Einverständnis darf die Impfung auch bei unter 60 jährigen durchgeführt werden.

Würden Sie bitte an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.