So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Palausch.
Dr. Palausch
Dr. Palausch, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 280
Erfahrung:  Chirurg Gefäßchirurg Lymphologie
95934714
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Palausch ist jetzt online.

Hallo habe seit 10 Tagen ca. drei 15cm lange Fremdkörper im

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe seit 10 Tagen ca. drei 15cm lange Fremdkörper im Dünndarm die immer noch nicht rausgekommen sind. Magen und Darmspiegelung waren erfolglos sie zu entfernen. Was kann ich noch tun ? Habe auch schmerzen die immer stärker werden.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): weiblich, 20 , Medikamente : Perazin, Metoprolol, Pantoprazol , Novalgin , Palladon retard, Gabapentin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich denke nicht

Guten Tag und Danke, ***** ***** Justanswer nuutzen. Mein Name ist Dr. Palausch, gerne möchte ich Ihnen helfen.

Was für Fremdkörper sind es und wo genau befinden die sich, Magen, Dünndarm, Dickdarm? Wie wurden sie festgestellt? Röntgen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Es handelt sich um abgebrochene (und dadurch scharfkantigen) Stiele einer Essgabel. Es war aus Selbstverletzungsabsicht und ich habe mich als schmerzen kamen selber ins Krankenhaus gebracht. Sie liegen laut Röntgenbild im rechten Unterbauch, bewegen sich aber trotz Abfürmaßnahmen seit 10 Tagen nicht von der Stelle und sind auch mit Koloskopie nicht erreichbar. Ich wurde danach einfach in die Psychiatrie geschickt und es hat kein Arzt über weitere Maßnahmen mit mir gesprochen.

Rechter Unterbauch ist der Übergang von Dünndarm zu Dickdarm, wenn sich seit Tagen kein Fortschritt zeigt, würde ich hier unbedingt zur operativen Entfernung raten, da sonst die Gefahr der Perforation mit Bauchfellentzündung sehr hoch ist und keine konservative, nicht operative Alternative vorhanden ist.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft helfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Marcus Palausch

Am Übergang gibt es eine Klappe und dort hängen die Fremdkörper wahrscheinlich fest. Und wenn Koloskopie nicht erfolgreich ist, dann bleibt nur OP, leider.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Würden Sie mir raten die operative Entfernung BEVOR es perforiert zu machen , oder erst dann wenn es lebensbedrohlich ist ? Soweit mein letzter Stand, weigern sich die ärzte zu operieren solange es nicht lebensgefährlich ist

Nein, unbedingt vor Perforation, alles wird komplizierter wenn eine Perforation und Entzündung vorliegt und aus einem kleinen Eingriff wird ein Großer. Ich bin selbst seit über 30 Jahren Chirurg und weiß wo von ich spreche. Wenn die Ärzte (ich hoffe es sind Chirurgen und keine Psychiater) sich weigern, dann zusätzliche Zweitmeinung fordern.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Dann versuche ich mal das mir den Psychiatern zu klären dass ich in ein anderes Krankenhaus dafür kann.

Ja, denke, dass ist absolut notwendig und sinnvoll

Dr. Palausch und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.