So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Palausch.
Dr. Palausch
Dr. Palausch, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 280
Erfahrung:  Chirurg Gefäßchirurg Lymphologie
95934714
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Palausch ist jetzt online.

Ab wann wuerden Sie empfehlen, die 3. Impfung / Biontech

Diese Antwort wurde bewertet:

ab wann wuerden Sie empfehlen, die 3. Impfung / Biontech vorzunehmen, bei welcher Antikörper- Zahl ? unter 250 ?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): ich bin Internist und frage fuer meine Patienten- primaer ueber 50 Jahre - viele haben Antikörper um 100 manche 300-500 . Haben die 2.Impfung im Maerz /April erhalten ….
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein, alle sind gesund

Guten Tag und Danke, ***** ***** Justanswer nutzen. Mein Name ist Dr. Palausch, ich arbeite seit Januar selbst im Impfzentrum. Was die Antikörper angeht, gibt es leider bis heute keine wirklich validen Richtwerte, deshalb empfehle ich grundsätzlich eine 3. Impfung nach frühestens 6 Monaten. Nur bei immungeschwächten Patienten früher und dann auch nur wenn keine oder nur sehr geringe Antikörper nachweisbar sind.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Antwort weiter helfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, scheuen Sie sich bitte nicht mich nochmals zu kontaktieren.

Mit kollegialen Grüßen

Dr. Marcus Palausch

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
gibt es keine klare Impfempfehlung bzgl der Zahl der Antikörper?
Wenn die Impfung mehr als 6 Monate zurückliegt ?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, eine Impfempfehlung bei 110 Anitkörpern und 6 Monate zurückliegender Impfung?

Leider nicht, hierzu die Stiko:

Die STIKO empfiehlt bei den COVID-19-Impfungen keine Prüfung des Impferfolgs, weder nach der 1. Impfstoffdosis noch nach der 2. Impfstoffdosis.
Bisher ist für die Prüfung des Impferfolgs bei Geimpften kein einheitliches serologisches Korrelat definiert. Daher existiert auch bisher kein Schwellenwert, ab dem eine Immunität angenommen werden kann. Eine generelle serologische Überprüfung der Immunantwort ist daher nicht empfohlen.
Zudem wird unabhängig vom Vorhandensein von Antikörpern nach Impfung eine zelluläre Immunität aufgebaut. Ob im weiteren Verlauf ein serologisches Korrelat für die Wirksamkeit definiert werden kann, ist unsicher; auch bei anderen impfpräventablen Krankheiten (z.B. Pertussis) kann bisher kein sicheres serologisches Korrelat für Schutz angegeben werden.

Stand: 28.07.2021

Deshalb, lieber impfen nach 6 Monaten...

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
vielen Dank!

Gerne!

Dr. Palausch und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.