So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 36331
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich bin weiblich, 46 Jahre und zur Zeit stationär

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin weiblich, 46 Jahre und zur Zeit stationär wegen einer Pseudodivertrikulitis.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 46, iberogast, nevalgin, fluoxetin, L-Thyroxin unfein intravenöses Antibiotikum
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe vor 14 Tagen die Gallenblase entfernt bekommen, weil ich Steine hatte. 10 Tage später dann die Pseudodivertrikulitis und eine entzündete Bauchspeicheldrüse.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 38 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber Sie haben gar keine Frage dazu gestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich wollte wissen ob es Begleiterscheinungen von der Op sein könnte und ob die Divertikulitis jetzt häufiger vorkommen kann. Muss ich ernährungstechnisch auf etwas achten

Danke, ***** ***** hat damit überhaupt nichts zu tun. Divertikel hat jeder Fünfte, die können sich tatsächlich wieder mal entzünden, wenn das jetzt der Fall war. Hier hilft ballaststoffreiche Nahrung, mehr müssen Sie nicht beachten.

Die Pankreatitis hängt durchaus mit der Galle- OP zusammen, durch Schwellungen im OP Bereich kann sich die Bauchspeicheldrüse nicht richtig entleeren, und der Stau fördert Entzündungen. Das sollte nicht wieder vorkommen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.